Archive for the ‘attiude’ Category

Love is the Answer

Februar 23, 2021

Meine Standardantwort auf die Frage bei welchem Act ich gerne mittrommeln würde, fällt in Zukunft weniger konkret aus, nachdem es Daft Punk nun nicht mehr gibt.

PS. Meine drei Daft Punk Highlights:
DJ Culture Homework*/Captain Future Flashback/Auslöser meines „Organic Electro Beats“ Soloalbums

* >>Wie schafft man es, dass eine Platte auf jeder gottverdammten Scheißanlage einfach nur neu!, geil!, extrem!, magisch!, befreiend! klingt? Die Wiedergeburt von Rock ’n‘ Roll aus dem Geist von Techno, Glam und House!<<
Hans Nieswandt

more than an accessory

September 19, 2019

much-more-than

Die Echoliebe ist groß! Aber die Teile können deutlich mehr als nur Mode und Attiude 🙂
Ich möchte sie mal vorstellen, meine elektrisierenden Freunde (von links oben nach rechts unten):
JHS „Panther Cub V2“, schmale Eimerkette mit Tap Tempo
– Boss „Delay Machine DM-300„, grandioses analog Delay aus dem Jahre 1980
Boss „Re-20“, Space Echo Klon und fester Partner seit Jahren
Red Panda „Particle 2“ granulares Kuscheltier (bei Binkbeats entdeckt)
Strymon „Dig“ digitales Dual-Delay und Hingucker
Keine Delay „Teil1“, mein personalisiertes Schweizermesser

Klaro, dass ich die Delay-Kistchen hauptsächlich beim Trommeln verwende.
Aber heute Mittag werden selbstverständlich alle Geräte angeschlossen, die Mikrofone in Richtung Opernplatz gerichtet. Denn die „Friday for Future“ Bewegung kann jedes Echo gebrauchen!

Hobbies?

Juni 17, 2015

Wenn einen das liebste Hobby tagtäglich als Beruf begleitet, wird’s a bisserl schwierig, dass sich Lust und Zeit für weitere Steckenpferde aufdrängen.

OK, gekickt habe ich immer leidenschaftlich gerne, auch intensiv – jedoch habe ich vor wahrscheinlich 22 Jahren aus Angst vor Verletzungen das regelmäßiges Spielen mit raubeinigen Freizeitmanschaften geknickt. Schön, dass jetzt Schulhof-Kinderfussball (1) häufig auf dem Nachmittagsprogramm steht.
Die Qualität des Lesens (2) wurde mir glücklicherweise durch den Zeitgewinn der nicht-selbst am-Steuer-sitzenden Anreise nahegebracht – für mich das perfekte Tool um gleichermaßen runterzukommen und inspiriert zu werden. Ausstellungen (3) wirken ähnlich.
Aber seit diesem Jahr türmen sich verschiedenste neue Hobby-Wünsche förmlich auf:
sicher mit dem Longboard (4) zu fahren, das Gleichgewicht auf dem Indo-Board halten zu können – surfen wäre natürlich auch grandios -, Kunstsprünge (5) im Freibad, guten Espresso zu kochen und elegante Milchbilder malen zu können (6); eine Slack-Line (7) für den Park, mal mit einem Tandem radeln (seit ein Mitbewohner ein Rennrad-Tandem ins Haus gebracht hat), eine Mofa-Sattel ans Fahrrad (8) zu basteln (auch ’ne Art Zweisitzer), gute Übergänge und tolle DJ-Sets zu schaffen, diese am besten über ein richtiges Soundsystem abzufeuern (9), Schlagzeug-Instrumente und -Bücher (10) zu erfinden…
hobbies_2
Wie geschickt, dass doch bald Sommerferien sind.