Archive for the ‘Sound’ Category

the high falling sound

März 9, 2017

Kommt alles aus der Pollard Syndrum Quad: >>The high falling sound that you her a lot in disco-pop music<<,  >>the sound of a clanging bell<<, und die >>police car sirene<<.

 

Mickeymousing

März 5, 2017

Habe gerade die Bedeutung des Begriffs Mickeymousing gelernt, er meint
>>eine akustische Lautmalerei einer Bewegung oder eines Vorgangs in Bewegtbildern.<<

Wonder Kick

Februar 15, 2017

Ich liebe den siebzigerjahre Bassdrumsound von Stevie Wonder: satt – trocken – unprätentiös. Schraube dafür mein Frontfell ab und stülpe dem Beater einen Muffkopf über.

„Living for the City“ führt den Klang perfekt vor

Und sensationeller Weise gibt es auch noch ein Rückblick in die damalige Aufnahmesession.

Und im Artikel Drums In The key Of Stevie Wonder macht sich der Autor gedanken, wie sich dieser Drumsound heute nachmachen lässt.

Die Magie des Studios

Februar 12, 2017

Teil 2, der Arte Reihe „Achtung Aufnahme(n)“. Und, wieder toll!
Kurzfassung: Der Gral der Mehrspuraufnahme – die Falle des No Limits – alles was über 16 Spuren hinausgeht ist Zeitverschwendung! – Ergo: Homestudios

E-Gitarre, Synthesizer, Informatik

Februar 11, 2017
Der Zusammenhang von Elektrizität und Popmusik, das Tonstudio als Welt enormer Möglichkeiten und die Wirkung von Klangfantasien lässt sich gerade wunderbar in der Arte-Mediathek nachempfinden. Achtung, Aufnahme! In den Schmieden des Pop (1=Electric Wonderland/6)
Ab in die Vertiefung!
– Phasing Drums bei Jimi Hendrix (und Eddie Kramer) „Axis Bold as Love„, „Electric Ladyland
– French Touch à la Daft Punk (btw. wow, 20  Jahre „Around the World“)
Und schließlich noch ein paar schicke Aussprüche:
>>Die Maschine erlaubt die perfekte Trance << (Kraftwerk)

>>Ich gehe die Musik an wie ein Koch. Für mich bedeutete elektronische Musik schon immer, Frequenzen und Wellenformen organisch, sinnlich, sexuell zuzubereiten, statt mathematisch an die Sache heranzugehen<< (Jean-Michel Jarre)

>>Der Laptop ist das demokratischste Instrument unserer Zeit<< (Bob Margouleff)

The World of Foley

Februar 8, 2017

1. Da ich am Set ohnehin immer ein Geschirrtuch habe , übe ich gleich mal den Flügelschlag der Seemöwe (ab 10.14′).

2. Cornflakes in einer verschlossenen Tüte (1.16′) = digital Snare Wires

3. Und zum Abschluß schaue ich mir noch den 19 minütigen Kurzfilm „Foley Artist“ von Toni Bestard an. Einfach so. Ohne was abzuschreiben.

#foley

(Da)s Layer?

Januar 31, 2017

Mein neuer Assoziationsanker für rhythmisches Layering
#Overdubs, #vertikalesProduzieren, #mehrals4Schichten, #hybridizeddrumsounds

slayer

Das Bild ist ein Screenshot von Roger Guàrdias Video “ NO. &Rosàs Manifesto 2014

Ahead Switch Kick

Januar 31, 2017

Gute Idee, schnelle Umsetzung! Das Ahead Switch Kick Bass Drum Beater System!

Dabei geht es darum, Bassdrum-Schlägel-Köpfe und damit den Bassdrumsound in wenigen Sekunden – beispielsweise zwischen zwei Songs oder für eine zügigge Soundalternative im Studio – wechseln zu können.

Erhältliche Schlägel-Aufsätze:
-Two-Way (Kunststoff/Filz)
– Sonic Kick (Kunststoff)
– Felt Kick (Filz)
– Boom Kick (Fleece auf Filz)
– Wire Brush (Jazzbesen)
-Vintage Boom (Fleece auf Filz)

Abschließend noch ein paar kreative Ideen von Ron van Stratum

Bioakustik

Januar 29, 2017

Philipp hat mir von Bernie Krause erzählt, einem amerikanischen Musiker, der sich in den 1960er Jahren zunächst für elektronischen Sound interessierte, dann mittels Tonaufnahmen in freier Natur (aka Field Recording) ein immenses Archiv an Naturklängen zusammengetragen hat: Das Wild Sanctuary

Auf Deutschlandradiokultur höre ich mich nun in die Thematik ein. Später vielleicht noch das Buch »Das große Orchester der Tiere. Vom Ursprung der Musik in der Natur«?

magische Töne

Januar 17, 2017

Schöne Koinzidenz: ich lese was über Bobby Owsinskis magische Frequenzen, da trudelt Andreas Link zur spannenden Arte Doku „Die magische Welt der Töne“ ein.
(noch 3 Tage in der Mediathek ansehbar)

>>Schall kann den Geschmack von Nahrungsmitteln ändern, Tumore zerstören, Gegenstände in der Luft schweben lassen und geometrische Figuren erzeugen (Kymatik). Der gezielte Einsatz von Schall eröffnet in der Wissenschaft vielversprechende Aussichten. Die Dokumentation widmet sich der Welt der Klänge und ihren vielfältigen Wirk- und Einsatzmöglichkeiten.<<

345px-chladini-diagrams-for-quadratic-plates