Archive for the ‘Remix’ Category

von Mash Up zu Mashed Potatoes

November 18, 2016

Ich mag alle drei Zutaten: Daft Punk, Beastie Boys und die Bastard-Pop-Idee. Und so höre ich zum Kartoffelschälen Coins‘ „Daft Science“ (free) Album.

IMG_6829.jpg

Da die acht Tracks nicht lang genug spielen, lege ich zum Salatwaschen „Feriengeschichte vom Franz“ (gelesen von Christine Nöstlinger) auf.
Hurra, endlich wieder zu Hause!

Advertisements

Stems

August 3, 2015

Die Bezeichnung „Stems“ hörte ich bisher nur aus der Ecke der elektronischen Musikproduktion. Gemeint sind damit die in logische Gruppen (Beats, Bass, Vocals, Harmonies, Melodies, Atmos, EFX) aufgeteilten Bounces, die zusammen und gleichzeitig abgespielt den Master-Mix ergeben.

Native Instruments hat heute sein neues Audioformat Stems veröffentlicht, dessen .mp4-Datei vier „versteckte“ Stereo-Gruppen bereitstellt. Eine kreative Bastelvorlage für Edits, Remixe, Mash-Ups und (geplante) Third Records.

Bei Beatport gibt es schon die ersten Stems zu kaufen, sowie eine eindrückliche Grafik der Idee:

©beatport

koinzidente Grooves

Januar 15, 2015

Habe gerade via Stefan Goldmann die eins a Groove-Mashup-Videos von Vulf entdeckt, The Sound of Two.

…schon wieder Gadd

 

 

 

Regionen in neue Sampler-Spur umwandeln

Dezember 21, 2014

Für Beats oder die einzelne Kick-Spur sehr geschickt, die Logic Pro (ab Version 9) Funktion „Regionen in neue Sampler-Spur umwandeln“ („Convert audio to new sampler track“). Das Drum Sample wird dabei anhand seiner Transienten-Markern aufgebrochen und in Einzelstückchen in einem EXS24-Sampler neu angelegt.

Damit lassen sich einzelne Instrumente ersetzen, oder, was bei der Kick in Bezug auf die Tonart des Songs oftmals nötig ist, sehr einfach nachstimmen.

Audio-Effekte bildlich erklärt

Oktober 29, 2014

10405679_10152613814879985_6854178879773866381_n

Gefunden auf der FB-Seite von Zimbalam

Night Dubbin‘

Juli 29, 2014

Mit „Nightdubbing – Adventures In Dub Vol.1“ erinnert DJ Friction an die kreative B-Seiten Gestaltung im Disco/Soul/Pop-Bereich.
Dub Mixes ohne Reggae…Schnitte, Effekte, Neugestaltung!

Wem’s gefällt stöbert weiter und entdeckt dabei den Remix Pionier (und auch: Schlagzeuger) François Kevorkian, ein komplettes „Version“ Album aus dem Jahr 1983 („Night Dubbing“ von der britischen Band Imagination), die The Idjut Boys oder die 2009er bbe-Zusammenstellung von Dimitri from Paris („Nightdubbin‚).

 

Das moderne Gitarrentrio

Januar 23, 2014

Duo (w)ird Trio. Dank Lichtkünstler K.L. Theinert und seinem Visual Piano! Auf Facebook gibt es ein erstes Demo-Filmchen.
Und Andrea hat den profanen Buchstaben auf königliches Niveau gehoben:

w_plakat_3_plain

 

F1 Kontrol

September 4, 2013

Bin begeistert von meinem neuen NI F1 Kontroller, der sich Dank des „Controller Editor“ sagenhaft einfach in Funktion und Farbe konfigurieren lässt.
Da ich mir dennoch gerne auf die klassische Art Notizen mache, habe ich mir eine  BASIC/SHIFT Überblicks-Maske gebastelt:

Kontrol F1 Maske Basic_Shift

cut to puzzle

Januar 11, 2013

Ist für mich auch eine Art Remix, wenn sich Anton Wassiljew die MIDI-Dateien einer Chopin Etüde vorköpft und in verschiedene Schubladen sortiert. So entstehen Versions zur Tonhöhe, Dauer und Lautstärke:

The Tags Tapes

Dezember 2, 2012

THE TAGS TAPES

Passend zum Knistern der ersten Adventskerze hier eine halbe Stunde Musik, die ich anlässlich des „Neue Töne Open“ Festivals zusammengeklebt habe.

Ein Klangband in Bezug auf das Festivalmotto („Das Material des Anderen im Eigenen“) und das Thema Referenzialität – natürlich auch ein Ausschnitt meiner persönlichen Antriebe.

Den Rahmen bildet mein e-Beats ABC, das von „Null und Eins“ bis „Zitat, Zufall, Zuspieler“ stellenweise zitiert und klingend inszeniert wird.

Die detailierte Trackliste kannst du der Sprechblase entnehmen.