Rezensionen

beat 07/07 von Thomas L. Raukamp
Qualitativ hochwertige Schlagzeugklänge „aus der Konserve“ sind schon längst nicht mehr das Privileg teurer Studios und unbezahlbarer Sample-Bibliotheken. Nahezu jede Synthesizer-Workstation verfügt heute über über eine zumeist nicht beschei-dene Rhythmus-Sektion, Software-Instrumente wie Battery können quasi unendlich durch nachkaufbare Klänge auf CDs und DVDs aufgefüllt werden. Doch spätestens bei der Live-Umsetzung der Kompositionen stößt dieses Konzept an seine Grenzen, schließlich möchte das Publikum auch sehen, wie der Sound erzeugt wird, und da macht jeder noch so gut klingende Drumcomputer wenig her. Doch wie setzt man ursprünglich elektronische und programmierte Beats mit einem echten Schlagzeug um?
Antworten darauf bietet das Buch „e-Beats am Drumset“ von Oli Rubow. Der professionelle Drummer arbeitete schon mit „De Phazz“ oder auch den „Fantastischen Vier“ zusammen – und überall dort kommt es auf die Neuerschaffung elektroni-schen Grundmaterials an. Rubow ist sich der Herausforderung, vor der moderne Drummer stehen, bewusst und fängt daher bei den Grundlagen an, erklärt immer wieder auftauchende Fachbegriffe, beschreibt besondere Eigenschaften von Drum-computern und Samplern, stellt Elemente moderner elektronischer Schlagzeuge vor und gibt sogar Einblicke in Tipps und Kniffe legendärer Produzenten.
Soviel lobenswerte Theorie wird praktisch umgesetzt im zweiten Teil des Buches. Der Autor schöpft aus seinem großen Erfahrungsschatz und erklärt zum Beispiel das kreative Präparieren von Trommeln und Becken oder auch die Auswahl des richtigen Stockmaterials für das akustische Schlagzeug im elektronischen Umfeld. Fast noch wichtiger sind die Skizzierungen spezieller Spieltechniken.
Abgerundet wird das Buch mit der richtigen Einbeziehung von Effektgeräten, E-Drums und Computern in das Live-Setup.
Fazit
Endlich ein Buch, das wahrhaft schon immer gefehlt hat. Oli Rubow dürfte hier ein Standardwerk für moderne und lernwillige Schlagzeuger gelungen sein.
(Sechs von sechs Punkten)

Sticks 07/2007 von Axel Mikolajczak
>>Dieses Buch sollte jeder Schlagzeuger kennen!<<

imgp3067.jpg

Wolfgang Haffner 21.06.2007
>>Hi Oli, gratuliere zu Deinem Buch, habe es komplett durchgelesen/gehört und bin richtig begeistert! Sehr gut recherchiert, alles macht Sinn. Da ist Dir wirklich ein großer Wurf gelungen!<<

DrumHeads!! August/September 05/2007 von Carsten Buschmeier
>>Oli Rubow hat den perfekten Ratgeber parat.<<
(Fünf von fünf Punkten)

drumheads_rezi.jpg

drums & percussion Nr.5 September/Oktober 2007
>>Neue Sounds fürs alte Kit – sogar ohne Elektronik – und neue Ideen für neue Trommler.<<

dp_rezi.jpg

Amazon, Kundenrezension
>>Das ist das, was ich seit Jahren gesucht habe in meinem Bestreben, elektronische Musik mit echten Instrumenten zu machen.<<

amazon_rezi.png

Buchhändler heute 7-2007
>>Ein anspruchsvolles Feld, das hier erfrischend klar, verständlich und praxisnah dargelegt wird und so manchem Musiker beim Ergattern begehrter Jobs eine Stütze sein dürfte.<<

buchhaendlerheute_rezi.jpg

Dirk Brand 30.12.2008
>>HEY OLI, HABE MIR DEIN BUCH GEHOLT! MACHT SUPER SPASS DARIN ZU LESEN!!!
KLASSE SACHE! <<

Groove #110 1/2008 von Numinos
>>…besonders für Schlafzimmerproduzenten und Einsteiger, die viel Nützliches und Wissenswertes im Umgang mit Einzelsounds, Loops und deren Entstehung lernen können.<<

groove_rezi.jpg

Nils Schröder „Drum Tuning“ (PPV Medien 2007), Seite 56:
>>Die Sounds modern programmierter Beats, wie sie im HipHop, Drum’N Bass, R & B, house und modernem Pop vorkommen, sind mit den gängigen Stimmtechniken nicht immer zu bewältigen. Trigger mit Drummodulen helfen weiter, es werden aber auch zusätzliche Hilfsmittel und eine adaptierte Spieltechnik eingesetzt, um den Sound der programmierten Spuren zu imitieren. Zu diesem Thema hat Oli Rubow das wegweisende Buch „e-Beats am Drumset“ geschrieben.<<

Frankfurter Neue Presse, Mike Marklove 16.06.2008
>>Er ist groß gewachsen und schlank. Er trägt eine markante Brille auf der Nase, womit er wie ein angehender Bestsellerautor aussieht.<<
Na also 🙂

Dirk Erchinger 06.08.2008
>>habe heute dein buch von amazon bekommen….hammer!! tierisch gemacht, geil recherchiert, super zeichnungen, xtrem interessant…grosses tennis!!!;-)<<

Michael Kersting 24.09.2008
>>Oli, dein Buch ist gut!!!<<

Thomas Zimmermann in Offbeat 3/2009
>>…oder einfach eine spannend gemachte Fachlektüre…<<

offbeat03_2009p15f

(vier von vier Sternen = herausragend)

Marie-Therese Greiner-Adam im delamar.de Buchtipp14.10.2012 >>Ein Drumcomputer allein macht jedoch wenig her auf der Bühne und so braucht es kreative Menschen wie Rubow, die Programmiertes zurückführen in publikumswirksame Handarbeit.<<

3 Antworten to “Rezensionen”

  1. nopens Says:

    kenne dich nur von auftritten in den „wagenhallen“ und bin begeistert von eurer (netzer) musik.
    zu deiner web-presents: „wow“ kann ich nur sagen!! ein fundus um sich mit dem „thema“ vertraut zu machen!!

  2. Groove verteilt Sternchen « E-BEATS Says:

    […] mal rein auf Seite 15, oder lese hier weiter. Teilen Sie dies mit:E-MailDruckenTwitterFacebookGefällt mir:LikeSei der Erste, dem dieser […]

  3. W(E)inachtsgeschenk? | E-BEATS Says:

    […] gerade vom Verlag einen Schwung “E-Beats am Drumset” Bücher bekommen, die ich gerne für 24 Euro (inkl. P+V) weiterreiche. Wenn gewünscht, auch […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: