Trommlertage

Klar: Touren sind Trommeltage. Die letzten 48 Stunden waren aber eher Trommlertage:
Gestern hatte ich die Hattler-Tour für das 20 jährige Jubiliämskonzert des Schorndorfer Jazzclubs unterbrochen. Nach langer Anreise begrüßte mich das bereitgestellten Kit erstmal mit einer tollen Fell-Notiz:

Der Gig selber war auch spannend, da Seelow erstmals mit zwei Schlagzeugern (+ Daniel Messina) gespielt hat.

Heute Mittag konnte ich den Ludwigsburger Trommeltagen einen kleinen Besuch abstatten. Habe dort den Marcel Bach gehört, von Bill Ludwig III – ungefragt – ein silberfarbenes Autogramm in Schönschrift bekommen, mit Sibi Sibert/Wolfgang Stoelzle/Michael Buchner (= Simmons-Connection), Ingo Baron/Axel Mikolajczak (= Fachpresse), Peter Kumpf (meinem ersten Lehrer!), selbstverständlich mit Herrn Vogelmann (= Gastgeber) gequatscht, dann noch mit Frank Dapper das obligatorische Baby-Handy-Foto verglichen – und das alles in einer starken Stunde…
…musste ja leider weiter. Nach Heilbronn, um dort – mutig, mutig: im Freien! – auf dem Festival „Jazz & Einkauf“ (- noch mutiger, so ein Motto -) mit Hattler & co. aufzuspielen. Und auch hier wieder einen netten Rhythmusmacher getroffen.

billludwig_autogramm

Auf der Nachtfahrt nach Bayreuth wurde eine Trio-Platte mit Jim Black in den Autoplayer geschoben. Wow! Jetzt wird’s aber wirklich mutig (- im positiven Sinn -) und ansteckend kreativ. Und keine kleine Cola später ist das Gespräch bei Arto Tunçboyaçiyan gelandet.
Also: zwei ausdrückliche Empfehlungen für die Ideen-Sammlung!
Ich muss ins Bett (denn für Berlin steht ein Kaffeklatsch mit meinem langjährigen Trommelfreund Michael Kersting auf dem Zettel), pack aber noch etwas Gute-Nachtmusik auf die Ohren.
Kein Wagner, dafür meine Lieblingsplatte des Jahres 1990:
Al Di Meola’s World Sinfonia inklusive Artoistan.

3 Antworten to “Trommlertage”

  1. Patrick Manzecchi Says:

    Oli, beruhige Dich! Alles wird gut. Übrigens: fantastisch getrommelt in Heilbronn…auch nicht selbstverständlich, während die Menschenmassen ans einkaufen denken 😉

  2. Norbert Klinkhammer Says:

    Hallo Oli,
    das fand ich auch – den Gig mit SEELOW beim Session88-Jubi betreffend.
    Das Zusammenspiel von Dir und Daniel Messina (sorry, kannte ich vorher gar nicht) war einfach klasse !!
    Ich wünsche Dir (dem „hardest workin´man in drum-biz“, you know ? – übertreibe ich etwas ?) genügend Kraft für die schöne musikalische Arbeit der kommenden Monate und auch ein wenig freie Zeit (kennst Du das denn überhaupt?) auf den langen Reisen.
    Aufs Wiedersehen & -hören freut sich
    Norbert „vom Aichenbach“ aus Schorndorf.

  3. Staccato des Lebens? | E-BEATS Says:

    […] geworden wäre. Inmitten der Feierlichkeiten, hier kurz vor Aktion (v.l.n.r.): Flo König, OR, Daniel Messina und Kay Richter. Leider nicht im Bild, mein (und Flos) ehemaliger Super-Lehrer Peter Kumpf – […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: