Posts Tagged ‘roland’

Club Cymbals

April 19, 2016

Ich war am Wochenende in Bremen, um im Trommelwerk eine schöne, zweitägige Masterclass zu geben. Dazu habe ich meinen neu zusammengestellten „Club Beckensatz“ mitgenommen, featuring:

3x Hihats
22“ Lo Pitched Hats (Meinl Sand Crash-Ride, 22“ Meinl Extra Dry Thin Ride)
8“ TR-Hats (Meinl Candela Bell + 8“ Meinl Safari Splash + OneShot-Shaker),
Meinl Cabasa-Hat

3x Textur
18“ Swell & Crash (Meinl Vintage Crash)
20“ White Noise Pulse (Jazz Thin Ride mit Sizzle Kette)
White Noise/Reverb Tails aus dem Laptop (e604 via RME Babyface ins Ableton, gesteuert mit NI F1)

Hier in Bild und Kameraton (gefilmt/fotografiert von Nalan Music | Art Photography), etwas DiscJamming zur „Groove Armada„:

17a

PS. Die Workshop-Reise geht bald weiter, nächster Stopp „Berlin“:

dt_web_Oli_Rubow_v3

 

 

 

Das Becken für den Dancefloor

Mai 26, 2015

Weitere Orientierungsmarken für die Suche nach den Club-Cymbals.
Zwei interessante Klangerzeuger
1. Die (virtuell analoge) Novation Drumstation (1996) mit den Sounds und allen Drehreglern der Geschwister 808/909
2. Meine Langzeitbeziehung, die (im positiven Wortsinn) eigenartige Vermona DRM1 (aka TBS or MAM Syncussion DRM1). Das Gerät gibt es seit 2000 (wir sind seit 2001 miteinander verbandelt).

drm1+drumstation

Sowie dieses YouTube Filmchen mit der Info, dass für die 6-Bit Becken-Samples der TR-909 damals (1983) zwei Paiste Formula 602 Becken von Herrn Atsushi Hoshiai herhalten mussten (15″ Hi-Hat, 18″ Thin Crash):

Das dicke Ding

Mai 27, 2014

Und zack bin ich mittendrin in der WM-Vorbereitung!

netzer_110614

Erstmal ein adäquates Logo schaffen, dann den Netzer-Flyer (für den Hochschuss in der Kiste am 11.06.).

Und anschließend wird das „dicke, dicke Ding“ auseinandergenommen, sprich: Sounds werden extrahiert, geschnitten und auf ein lässiges 4-Pad-System angelegt – mein Steh-Setup für die Mister Santos Promo-Gigs.

IMG_2389 IMG_2390

 

Drei Pads (Roland PDX-100) für die Samples (Kick1, Kick2, Clap) und das e-Cymbal (CY-14C) für den Snare-Rush. Sie triggern allesamt das TM2 Modul. Mit dem Boss VE-20 (rechter Fuß) realisiere ich zwei klanglich ausgedünnte Stellen. Ein Paar Naturklänge gibt es auch, sie kommen vom 18″er Extra Thin Crash und dem getretenen Schellenstab (linker Fuß auf die „eins“).

Zum Mittrommeln gibt es sogar noch ein holzgerahmtes Leadsheet:

DDD Drums

Netzteil Roland SPD-S

August 25, 2013

Logistik-Super-Gau: Habe gestern DAS entscheidende Netzteil (Roland ACI oder Roland ACB) zu Hause vergessen, die Stromverbindung zu meiner  trommelbaren Schaltstelle, dem SPD-S…
Dank der Info von Rolands Produktmanager Hauke Lang weiß ich nun aber, dass auch das Netzteil des neueren SPD-SX (PSB-1U) funktioniert. Ein ebensolches wurde mir netterweise auch ausgeliehen (Danke Jan!).

orange und laut

August 18, 2012

Meine tragbare Klein-PA zur Verstärkung des effektierte Schlagzeugs besteht aus zwei älteren Roland Kuben: ein Cube 60 für die Höhen und ein Cube 60 Bass für’s Low End.