Posts Tagged ‘Hihat’

Kessing Hat & Snare Wires

November 29, 2015

Dank des Schraubendreher-Hammer-Gedecks aus der Altenburger Brauerei und der fachmännischen Gewalt von Hellmut konnten gestern die Nieten des Meinl Kessings abgeschlagen und die dadurch Stiel-lose Maske in den umgedrehten Cowbell Halter eingespannt werden.

IMG_5012

Und prompt konnte ich die Qualitäten des zarten Trash-Sounds während eines kompletten Hattler-Konzerts erproben:

– als Simulation einer analogen, elektronischen Hihat
– als e-Snare ähnliches Sample
zur Dopplung des Snaredrum-Backbeats oder des Rimclicks

Das Kessing klingt aber auch als raschelnde Snare-Auflage (mit und ohne Teppich) hervorragend:

IMG_5015

Über die Hihat-Stange gestülpt sizzlen die Ringe bei der Öffnung dezent, aber lang mit; getreten klingt die Hihat plötzlich wie ein elektronisches Snare Sample:

Das Kessing funktioniert selbstverständlich auch als traditioneller  Shaker.

Zur Abrundung des Beitrags noch das Foto von Christoph Scherer, der sein beringtes Blech in eine Multiclamp gespannt hat:

12219420_1191658657515495_2769230463786402717_n

Cabasa-Hat

September 12, 2015

Ich bin nach wie vor auf der Suche nach den akustischen TR-Hats und wollte jetzt mal die „ge-tappte“ Cabasa ins Drum-Setup integrieren. Denn wenn man bei der Cabasa die Stahlketten nur sachte mit den Fingern antippt, ensteht ein Sound, der dem kurzen, analogen e-Hihat (à la TR-808, CR-78, CR-8000) ziemlich nahe kommt.

Also bestellte ich mir neulich die Meinl CA5BK-M, nebst Halterung. Dass sich das dort abgelegte Instrument aber auch mit dem Stock spielen lässt, war eine schöne Überraschung (- ich schlage dabei auf den Schaumstoff-gepolsterten Haltegriff).

Klar, die derart getrommelte Cabasa ist deutlich leiser als eine herkömmliche Hihat, aber dank ihres Frequenzspektrums geht sie nicht unter. Und mit einem Mikro, lassen sich je nach Position die Lautstärke-Verhältnisse beeinflussen.
Für diese Ruckzuck-Proberaumaufnahme habe ich nur ein Neumann KM85 aufgestellt:

cabasahihats

Ich werde als nächstes auch mal die Cabasa-Halterung an einem separaten Ständer anbringen und (bestimmt zur Freude von Jo Brecht) beide „Hihats“ individuell mikrofonieren, schließlich schön stereophon im Mix anordnen.
Desweiteren stehen diese Instrumenten-Varianten auf der to-check-Liste: die Meinl-Foot-Cabasa, der Rhythm-Tech Scratcher, sowie Glenn Kotches LP One Shot Shaker DIY Hihat.

Shaker Hats

Juli 9, 2015

Mit einem Klettband oder einem starken Gummi wird ein Shaker an der Führungsstange der Hihat befestigt (eventuell auf der Feststellschraube abgestellt), so dass die Shakerfüllung bei jedem Fußtritt auf ihren Resonanzboden prasselt. Skin-Shaker sind predestiniert für diese Aufgabe.
Dieser DIY Umbau verhilft dem Hihat-Klang zu neuen Höhen.

IMG_4215

Um den originalen Hihat-Sound in den Hintergrund zu stellen, kannst Du eine DJ-Slipmate (oder die Filzunterlage aus dem Beckencase) zwischen die Becken legen. So wird bei der getretenen Hihat hauptsächlich der Shaker zu hören sein.

Glenn Kotche verwendet ein zusätzliches Hihat-Clutch für seine DIY-Hihat-Shaker und befestigt damit entweder 2 One-Shot Shaker oder 4 Egg Shaker (siehe MD 10/2005, „Do-it-yourself-Percussion, Part 2“)

PS. aber auch die Industrie hat (mittlerweile) ein paar Produkte parat:
– LP 485 Hi-Hat Shaker
– LP 015 Hi-Hat Chick-Ita Shaker
– Rhythm Tech RT 7430 G2 Hi-Hat Shaker
HiShaker
Meinl Foot Cabasa