Posts Tagged ‘Ableton’

Club Cymbals

April 19, 2016

Ich war am Wochenende in Bremen, um im Trommelwerk eine schöne, zweitägige Masterclass zu geben. Dazu habe ich meinen neu zusammengestellten „Club Beckensatz“ mitgenommen, featuring:

3x Hihats
22“ Lo Pitched Hats (Meinl Sand Crash-Ride, 22“ Meinl Extra Dry Thin Ride)
8“ TR-Hats (Meinl Candela Bell + 8“ Meinl Safari Splash + OneShot-Shaker),
Meinl Cabasa-Hat

3x Textur
18“ Swell & Crash (Meinl Vintage Crash)
20“ White Noise Pulse (Jazz Thin Ride mit Sizzle Kette)
White Noise/Reverb Tails aus dem Laptop (e604 via RME Babyface ins Ableton, gesteuert mit NI F1)

Hier in Bild und Kameraton (gefilmt/fotografiert von Nalan Music | Art Photography), etwas DiscJamming zur „Groove Armada„:

17a

PS. Die Workshop-Reise geht bald weiter, nächster Stopp „Berlin“:

dt_web_Oli_Rubow_v3

 

 

 

Elektronische Echtzeit Improvisation

Juni 5, 2013

Hier schon mal ein erstes Filmchen von der Trio Echtzeit-Impro im Hessischen Rundfunk. Die Instrumente und je einen Ableton-Rechner bedienen die drei Brillenträger: Oliver Leicht (Woodwinds, Electronic), Johannes Brecht (Bass, Electronic) et moi (Drums, Electronic).

Jetzt noch einen kurzen Überblick zu meinen technischen Möglichkeiten.
Vom Schlagzeug werden die Signale von Bassdrum (via Roland Trigger) und Snare (via Mikrofon) durch die Soundkarte (Motu Traveler) in den Rechner geschickt, im Ableton 8 auf verschiedene Spuren verteilt, um anschließend wie folgt verwendet werden zu können:

– die Snare kann in einen großen Valhalla Raum, in ein Tempo-symkrones Echo geschickt werden oder via Aptrigga von einem zusätzlichen Sample gedoppelt werden. Zudem wird das Signal (über die A/B-Box als Ein-und Ausschalter) – trocken oder vom TAL Vocoder (Freeware) harmonisiert – nach draussen in ein Hardware Delay Gerät geschickt.

– das Kick-Signal nehme ich zur Steuerung/Aktivierung von mitlaufenden Loops und der via MIDI synkronisierten Bassline 303. Dabei triggert das Kicksignal den Sidechain zweier Kompressoren und die Dauer des Kickimpulses (dessen Länge ich durch einen langen Hallraum regeln kann)  bestimmt wie lange der Drumloop und/oder die Basslline draussen zu hören sind.

– Kick-und Snare-Signal werden zudem für das MAX for Live Plugin B-Keeper gebraucht. Zusammen mit dem internen Ableton Metronom errechnet das Plugin permanent das aktuelle Tempo und zieht meinen Computersequenzer (sowie dessen MIDI Sklaven) nach.

Jetzt noch unbedingt die MIDI Sync Latenz der drei Rechner ausgleichen und los geht’s!

what if IT played along with us?

Mai 4, 2013

+++ das bewegliche Playback, Ableton Live, Interaktion, Round Robin, Mr. Barrington, Zach Danziger +++

Audio controls

April 5, 2013

Die Signale der mikrofonierten Kick und Snare steuern Ableton: Der Drummer zählt vier vor und die Software läuft im richtigen Tempo mit. Eine Clicktrack-freie Sequenzer-Umgebung die dem Trommler folgt…

Habe gestern erste Gehversuche mit dem (kostenlosen) Max4Live PlugIn B-Keeper gemacht und bin sehr positiv überrascht worden!!!

…to be continued!

I never have to touch the laptop!

Januar 3, 2013

Die Recherche über Zach DanzigersRound Robin“ Ansatz, brachte mich wieder mal ins Ableton Forum, wo ich prompt bei Max Oepen hängen blieb, der sein mikrofoniertes Akustikset mit Ableton effektiert und sämtliche Elektronik dank MIDI Translator Pro trommelnderweise fernbedient.