Groove of the Day

João Gilberto, >> the only non-Italian—perhaps the only person—ever to turn an Italian song into a worldwide jazz standard<<,  „Estate“ (1977)

Was für ein überraschender, minimaler Brush-Beat(loop) von Grady Tate oder Joe Correro.

Und dann entdeckte ich die von Joe Gibbs gemischte Instrumentalversion von Dennis Browns „Let me Live“ (die auf meiner CD „Campus Rock“ heißt). Also, der Dub of the Day. Mit krassen Full-Mutes, verschiedenen Echo-Chambers und ungetrübtem Sommer-Versprechen!

Eine Antwort to “Groove of the Day”

  1. Michael Rütten Says:

    super. beides !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..


%d Bloggern gefällt das: