Streuobst

Schwäbische Spießigkeit, geschenkt! Ich lieg hier mit leichtem Mundraub vom Hotel-Frühstück und einer original El Hierro Maracuja (die mir Torsten netterweise importiert hat) auf der Streuobstwiese und träume von Amsterdam.
Beziehungsweise tippe mal wieder eine gute Steinfest-Zeile ab:
>>Doch so displiziniert seine Wanderungen […] auch begannen, kippten sie spätestens am Nachmittag ins Chaotische. Paulsen ließ sich dann von seinem Gefühl im wahrsten Sinne ablenken, verlor bald die Übersicht, kam an eine Stelle, die er bereits kannte, unterließ es aber, auf dem Plan nachzusehen und Ordnung in sein Getriebensein zu bringen. Als wollte er der Intuition die gleiche Chance geben wie dem System.<<
Heinrich Steinfest „Amsterdamer Novelle“ (Piper 2021, Seite 29)

War mal wieder ein schöner Stuttgart Kurzurlaub (ein eins a Gig im Bix, eh). Hach!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: