Mokka in Mostar

Lana Bastasic schreibt in ihrem Roman „Fang den Hasen“ (auf Seite 86f)

>>In Dublin trank ich für gewöhnlich doppelten Espresso, zwischen mir und den Kaffeebohnen lag eine Distanz, eine ganze Maschinerie, deren Ziel es war, die Erinnerung an das Land, in dem der Kaffee gewachsen war, auszulöschen. Ich kannte Baristas, deren in teuren Designer-Fonts gesetzte Sepiadiplome an den Wänden schicker Cafés hingen, um meinem scheinbar allzu feinen Gaumen die wilde Sprache des rohen Kaffees zu übersetzen. Doch dieses henkellose Tässchen in Mostar erwartete mich wie eine stolze Waschfrau ihre ausgelassene Tochter, die vom Tanz nach Hause kam: Es erinnerte mich daran, woher ich kam und wo mein Platz war. Das war Kaffee, nicht eine kostbare Ansichtskarte aus Kolumbien.<<

Dazu erstelle ich mal wieder einen kleinen Momentan-Musik-Mix, die Einlassmusik für den 30. Mai, den hessischen Musik- und Literaturtag, in dessen Rahmen Rubow & Leicht – die Corona konforme Splittergruppe des „Temporären Elektronischen Salon“ – ihr demnächst fertig gestelltes, hoffentlich auch bald erscheinendes Album „Talk Box“ präsentiert. Dafür gibt es einen eigens erstellten 45 minütigen Dokumentar-Kunst-Film mit unserem aktuellen Sound – jazzige Electronica mit neuem Textverständis und grandiosen (verspielten) Wortbeiträgen von Max Frisch, Steve Reich, John Cage, Saša Stanišić, Duke Ellington, Paul Desmond, Charlie Parker, Heinrich Steinfest, Bullwackie, Afrika Bambaataa, Arno Frank, Theodor Adorno, Front 242, Hal David, Matsuo Basho.
Zudem viele schöne Gemälde von Kamü.

Jetzt aber erstmal die Trackliste (zum virtuellen Warteraum):

Madvillain „Bistro“
Sault „Son Shine“
XTC „This is Pop?
Benny Sings „Nobody’s Fault“ (2021)
Janet Jackson „Young Love“
Teddy Rok Seven „Feel“
Dawn Richard „Bussifame“ (2021)
Steve Reich „Piano Phase“ (1967)
Rene & Angela „I Don’t Know“
Djavan „Lilás“
Pino Palladino „Just Wrong“ (2021)
Bill Evans „B Minor Waltz“ (1980)
Céline Rudolph & Lionel Loueke „O Leaozinho“
Nepumuk „Kauf“
Bruno Mars & Anderson .Paak „Leave The Door Open“ (2021)
The Isley Brothers „Work to Do“
Nubiyan Twist „Figure Numatic“
Ulf Kleiner „Tubes Grande – Analog Piano Dub“ (2021)


2 Antworten to “Mokka in Mostar”

  1. Rubow & Leicht | E-BEATS Says:

    […] der digitale Warteraum wird jetzt schon […]

  2. Talk Box | E-BEATS Says:

    […] zu der wir zum Gespräch eingeladen wurden. Im Anschluß (bzw. für egal welche Zeit) hätte ich etwas Einlassmusik für den digitalen Warteraum vorbereitet und dann wie gesagt ab 18 […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: