Soundtrack der Gutschein-Lesungen

Die DePhazz Winterplatte „Music to unpack your Christmas Present“ wird wohl eher zum Soundtrack der Gutschein-Lesungen.
Gar keine Wunschliste wäre ebenfalls eine Idee…
Anyway, der Morgen in Berlin war für sowohl intime Weihnachtsfeier, als auch Ferienstart. Also gut.*

Für den e-Beats interessierten Blog-Leser hier noch eine Routine am Rande, mein Computer-Notfallprogramm.
Ich reise ja nur mit einem Laptop und einem Interface. Ein in Echtzeit greifendes, redundantes Auffangnetz gibt es nicht, dafür aber zwei Alternativlösungen, falls Rechner oder/und Interface doch mal durchbrennen sollten:
1. Interface sucks
Dank des Sommer-Spezialkabels – die Stereo-Miniklinke führt zu einem Mono-Ausgang für den Tonmann, sowie zu einer Kopfhörerbuchse für mich – kann ich meine speziell ge-pan-te Version der Logic-Session (L= Clicktrack, R= Mono Summe) herausschicken.
Ein dementsprechender Bounce bringt für diesen Auftrag auch jegliches Smartphone ins Spiel.
2. Laptop & Interface gone
Ich habe auch das klassische Miniklinken-Ypsilon-Kabel mit dabei, welches im Bedarfsfall eine stereophone Ersatz-Zuspielung (mit etwas mehr bzw. durchgehender Percussion zur Orientierung).
3. Oli too late
Sämtliche Files liegen darüberhinaus auf dem Server…

* nachträgliche Verbesserung: äusserst gut!
Denn dank des ZDF-Katalysators wurde die Platte in die Top 10 der iTunes Charts katapultiert. Vor AC/DC.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: