der mit dem Luxusgedächtnis

Beschäftige mich gerade mit dem Vater vom Deluxe Memory Boy, einem weiteren analogen Tap Delay.

Irgendwie klingt und reagiert jedes Eimerkettenecho anders, irgendwie jedes auf seine Weise schön. Mein Erstversuch mit dem EHX Deluxe Memory Man 1100 Tap Tempo hat sich jedenfalls bis tief in die Nacht gezogen. Ob’s an den Panasonic MN3005 Chips liegt, vermag ich nicht sagen…

Die Selbstoszillation beginnt bei mir recht spät, noch bis kurz vor 3 Uhr gibt’s lange, kontrollierte Delays. Anschließend – auch schön – das Feedback mittels der sechs Subdivison-Buttons zu einer Melodie umformen:

Ein Einschleifweg im Echogerät ist aber auch top! Hier die Kombi von Memory Man und leicht angezerrtem EQ (Boss GE-7) im Feedback Loop:

Abschließend noch ein (imaginäres) Familienbild der Analog Delay Bande:
Boss DM-100, Diamond Memory Lane (mittlerweile ausgezogen), JHS Panther Cub V2, Boss DM-300, EHX DDM TT

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: