Latenzkompensation

Der tolle Stephan Emig beschreibt hier eine Lösung, wie er beim Onlineunterricht per Zoom oder Skype seine Schüler zu einem Playback spielen lassen kann.
Dabei hört er nicht jene Audiosumme ab, die er seinem Gegegenüber zukommen lässt, sondern routet diese zusätzlich auf einen weiteren Bus, in welchem dann mittels Spurdelay (oder einem Delay PlugIn) die jeweils entstandene Latenz ausgeglichen wird.

Bildschirmfoto 2020-06-17 um 22.52.34

>>Zu Beginn der Online-Lesson lasse ich eine Metronom-Schleife laufen und den Schüler dazu klatschen bzw. die Sticks aufeinander schlagen. 🥁👏🏻 Ich stelle die Delay-Time so ein, dass mein Monitor-Signal und das Klatschen synchron klingen (bisher meistens zwischen 400 und 450ms). 🎤⏱🎶🔊Danach kann ich Songs starten und höre mein Gegenüber synchron dazu spielen 😀<<

Übrigens, lässt sich auf diese Weise auch ein Synchronisations-Versatz bei der Nutzung von Link ausgleichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: