The Pill

Ich lese immer wieder, wie schön & wichtig es ist, in Zeiten der Kreise Kontakt mit seinen Freunden zu halten.
Gesagt, getan – gleich mal mit Markus telefoniert; selbstverständlich über Corona gesprochen, selbstredend auch über Musik. Und dann kam sein Pedal-Tipp „The Pill„, einem eins a Sidechain-Treter:

Der Name des Geräts passt ja zudem gut zur gegenwärtigen Situation, ein einfaches Heilmittel wäre ja wundervoll.
Das reine Musikhören kann aber auch wohltuend sein, selbst wenn es eine „bittere Pille“ ist: Hier lief jedenfalls Meshell Ndegeocellos „Bitter“ Album heute mehrfach im Kreis.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: