Time Bandit

Das Time Bandit Kästchen wird wohl nicht mehr hergestellt – schade, denn es bringt nämlich erstaunlichen Spaß, wenn der Mittelsmann anstelle des angedachten Clicktracks mit einem musikalisch getrommelten (nach außen stummen) Pad-Impuls gefüttert wird und er diesen dann an die externe Tap-Tempo-Buchse eines Delays weitergibt.

Im Verbund mit meinem JHS Panther Cub2 funktioniert der Zeitdieb hervorragend, je nach Fütterung auch speziell:

Nur mein Strymon DIG ist noch launisch, reagiert derzeit nur auf Tempi jenseits der 120 Schläge pro Minute. Was vermutlich/hoffentlich nur am Verbindungskabel liegt;
es wünscht sich – laut Herstellerseite – folgende Strippe:
>>make sure that the switch you use has a normally open, momentary, SPST switch that ties the TIP and RING together to short with the SLEEVE when tapped.<<

3 Antworten to “Time Bandit”

  1. Oli Says:

    http://www.guitartest.de/Visual%20Sound%20Time%20Bandit.htm

  2. Oli Says:

    Zumindest funzt das Hit-Switch-Pedal mit dem DIG:

  3. vom Schlagzeuger zum Schlagsteuerer | E-BEATS Says:

    […] Das „stumme Pad“ gefällt mir ja schon seit geraumer Zeit gut. Auch ich hatte dank des ApTrigga PlugIns schon früh die Möglichkeit genutzt, ein e-Pad oder Trigger Pickup direkt in den Audioeingang zu stecken, um die Impulse mit Samples aus der Live DAW zu musikalisieren. Selbst der bloße Impulse konnte dankbare Aufgaben übernehmen: den Sidechain eines Gates fernsteuern oder das Tempo meines Delays übermitteln. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..


%d Bloggern gefällt das: