Clash Cymbal

Ich habe mir doch neulich das Tiny Desk Konzert der Drumhedz angeschaut und war von den beiden Clap Stacks der Rhythmusmacher klanglich sehr angetan, so dass ich gestern mal die verschiedensten Kombinationen (von nicht verbogenen) Becken getestet habe.
Letztlich brauche ich für einen zufriedenstellenden Sound 4 Meinl Becken (beide Teller des 12″/10″ Generation X Electro Stack, das 14″er Bottom von Bennys Trash Hats und ein 10″ Candela Percussion Splash), sowie 1 „Stiel loses“ Meinl Kessing on top.

Dünne, trashig und trockene Becken (also eigentlich all die gelöcherten Kandidaten), bestimmt auch billiges Blech, funktionieren für diese Aufgabe am besten, da sie wenig „Ping“, dafür einen tief-fauchigen, natürlichen Hall liefern.
Aus optischen Gründen hatte ich all meine China-Typen herausgesucht – sie kommen formal der Istanbul-Vorlage (die ich leider in echt noch nicht gehört habe) am nächsten.
Schließlich habe ich noch ein mitrasselndes Kessing (durch ein Beckenfilz vom restlichen Stapel getrennt) auf die Spitze meines „Clash Stacks“ gesetzt – für weitere und vor allem hochfrequente Raumanteile.

View this post on Instagram

Ich habe mir neulich das Tiny Desk Konzert von #chrisdaddydave und seinen Drumhedz angeschaut und war von den beiden Clap Stacks klanglich angetan, so dass ich gestern mal die verschiedensten Kombinationen (von nicht verbogenen) Becken getestet habe – letztlich brauche ich 5 Becken und 1 Kessing. Um so mehr freue ich mich jetzt aber bei jeder Snare- oder Rim-Dopplung! Und: Mein neues „CLASH CYMBAL“ kann sogar zwei Sounds, je nachdem ob ich auf das kleine Splash oder den unteren China-Rand ziele 🙂 #meinlcymbalsgermany #meinlpercussion #kessing #generationxelectrostack #generationxtrashhat #candelasplash #thedrumsounds #twofer #fakeelectronicclap #onehandedhandclap #clapstackhack #clashcymbal @norbert_at_meinl @hannes_at_meinl

A post shared by Oli Rubow (@olirubow) on

Anyway, ich freue ich mich jetzt bei jeder elektronisch angehauchten Snare- oder Rim-Dopplung!
Und hey, dieser Clap-Stack-Hack kann sogar zwei durchsetzungsfähige Sounds, je nachdem ob ich auf das kleine Splash oder den unteren China-Rand ziele 🙂

2 Antworten to “Clash Cymbal”

  1. bespielte Ohrenstöpsel | E-BEATS Says:

    […] und Version Zwei meines Clash Stacks habe ich auch im Gepäck – bin gespannt, wie er sich auf der Bühne macht […]

  2. Zucchini und Reime | E-BEATS Says:

    […] und Artverwandtes gab es reichlich an diesem Abend: Publikum (klar), mein Clash-Stack, das direkt eingebundene Reco-Reco, das Roland SPD:One Electro und schließlich, den nach dem […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: