Fill-In Alternativen aus der pre-Midi Ära der Drumcomputergeschichte

Um mich von Edo Zanki zu verabschieden legte ich vorhin „Die Tänzerin“ auf, im Anschluß hüpfte der Player zum nächsten Ulla Meinecke Song – „Das Rock’n’Roll Evangelium“ (1980), der mir zwar ebenso nostalgisch vertraut ist, aber dessen Blogrelevanz ich eben erst erkannte:
Hier liefert eine analoge Rhythmusmaschine das Fundament und George Kranz trommelt immer mal wieder drüber. Das Highlight sind für mich aber die Stellen, in denen der Preset Player kurzerhand auf die doppelte bzw. in eine freie, superschnelle Geschwindigkeit gedreht oder von einem weiteren Pattern gedoppelt wird.

Alles tolle Fill-In Alternativen aus der pre-Midi Ära der Drumcomputergeschichte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: