Humbucker im Kessel?

Thorsten Reeß aka Mr. Muff hat mir am Samstag ein vielversprechendes Foto von der „Crash it“ Messe aus Mannheim geschickt.

9ee826ba-1ba5-418a-bbf5-fbc04d16c810Wie diese elektrifizierte Snare aus dem Hause Drumkenstein Drums wohl klingen mag?
Welche angedachten (aber auch sonstigen) Möglichkeiten sich durch den Gitarren-Tonabnehmer im Inneren des Snarekessels eröffnen?

Schade, dass ich es nicht nach Mannheim geschafft habe. Aber immerhin war ich dem Vintage-Spirit durch die gestellte (und wohlklingende) 5″ Tama Royalstar Snare (7576?) mental verbunden.

IMG_0058

PS. im Moment des Hochladens schickt Axel Mikolajczak ebenfalls eine Email zu den Drumkenstein-Snares von Martin Baytchev und schreibt, dass eine Snaredrum sogar zwei Pickups montiert hatte (ein zweiter gegen die Kesselwand). Und auf Axels Fotos sehe ich auch Modelvarianten mit Single Coils 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: