im Winter immer gut: Orangen essen

O baselitz.png

Herzlichen Glückwunsch zum 80sten, Georg BaselitzAuf-den-Kopf-Stellen ist ’ne gute Sache.

Und weil so gut passt (weil eben ausgelesen) zitiere ich auch noch den gleichalten Klavierstimmer Frédéric Delacroix aus Pascal Merciers gleichnamigen Roman (Seite 36):
>>Das gibt es: daß man mit seiner Zeit nichts anzufangen weiß, und doch ist es nicht Langeweile. Langeweile setzt Vertrautheit voraus. Gerade diese Vertrautheit, die zur Monotonie geworden ist, läßt die Zeit lange erscheinen. Ich sehnte mich danach, mich langweilen zu können.<<

Das sind doch zwei eins a Tools um diese Woche mal anders zu gestalten…Also beim Sidereading einfach mal Kick- und Snare-Stimme vertauschen. Oder mit Monotonie einen Themen-Abend gestalten (NDW oder Techno).

Eine Antwort to “im Winter immer gut: Orangen essen”

  1. Die Baselitz Karte – Das moderne Schlagzeugquartett Says:

    […] Zum 80. Geburtstag des berühmten Malers gibt es auch eine Baselitz Karte für den Freispiel Bereich. Mit ihr lässt sich, was immer Du magst, auf den Kopf stellen. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: