Raub? Bildung!

Heute gibt es eine gute taz-2 Seite: mit einem Manila-Foto von Peter Bialobrezski und dem interessanten Artikel „Lob der Piraterie“ von Tilman Baumgärtel.

Er ist die perfekte Anschluss-Lektüre zu meinem Ausflug zum Copyshop:
>> Das Netz ist die perfekteste Kopiermaschine in der Geschichte der Menschheit; gebaut, um Daten schnell und verlustfrei von einem Rechner zum anderen zu kopieren.<<

IMG_6302.jpg

Weitere schöne Gedanken:
>>Internetpiraterie ist für die Medienindustrie, was die sozialistischen Blockstaaten zur Zeit des Kalten Krieges für den kapitalistischen Westen waren: die Androhung einer Alternative zu ihrem System, ein Hinweis darauf, dass es auch anders geht. Nur diese permanente Bedrohung im Nacken brachte die Medienindustrie dazu, auf Vertriebsmethoden umzusteigen, die den technischen Möglichkeiten und Zuschauerwünschen im Zeitalter des Internets entsprechen.<<

>>Doch vor allem ist Piraterie Teil eines Prozesses, den ich „Globalisierung von unten“ nenne – einer Globalisierung nicht der Konzerne, sondern der Liebhaber.<<

>>Piraterie kann daher eine Quelle von Bildung sein und eine Einladung zur freien Rede. Ein Akt des Widerstands und eine Bedingung für neue Formen von Kreativität.<<

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: