Cymbals without Breasts

Das Flatride ist für mich eines der Becken, das man sofort an seinem typischen, eigenen Klang erkennt.
Dabei denke ich zunächst an die Pat Metheny „Watercolors“ mit Danny Gottlieb am Schlagzeug und die späteren Scheiben mit Paul Wertico (und Double-Flatrides), dann an mein eigenes 18″ Formula 602 Flatride (welches ich leider 1995 mit dem Auto rückwärtsfahrend überrollt und wegen eines Sizzlerides in der Beckentasche auch zerstört habe) – eine Hassliebe zwischen Faszination (kontrollierter Ton & Lautstärke) und Enttäuschung (beim Ancrashen), schliesslich an meine beiden geliebten Meinl Flatrides, das 20″ Byzance Club Ride und das 18″ Safari Ride (jeweils mit Nieten), die bei mir die Abkehr vom traditionellen Ridebecken eingeläutet haben (zugunsten eines Groove kittenden Klebstoffs – Höhen und Rauschen mit moderater Lautstärke) .

Auch wenn ich das Cymbal Book gerade nicht zur Hand habe, lerne ich aus dem Netz, dass die Firma Paiste in Zusammenarbeit mit Joe Morello das Flatride entwickelt und 1964 auf den Marktgebracht hat und es noch weitere prägende Tonträger gibt. Zum Beispiel

„Now He Sings, Now He Sobs“ (1968) vom Chick Corea Trio mit  Roy Haynes:

Dass Jack DeJohnette ein wichtiger Flatride-Ambassador war hat mir neulich Michael Kersting in Berlin erzählt, nebst passenden Hörbeispielen:

Richie Beirach „Elm“ (1979)

Terje Rypdal, Miroslav Vitous, Jack DeJohnette (ECM, 1978)

PS.  Der Ausspruch „I ain’t gonna play no cymbal without breasts“ kommt von Albert “Tootie” Heath (>>referring to the absence of even an A-cup protruding proud of the flat surface<<)

Eine Antwort to “Cymbals without Breasts”

  1. JB Says:

    Oh ja, das 18″ Fo602 Flatride…
    1975 hat Joe Morello in Montreux gespielt, ich war hin und weg…
    2 Wochen später hab ich mir eins zugelegt und spiele es bis heute.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: