Déjà-écouté

War in der letzten Woche zweimal in der Frankfurter Röhre um meinen alten CD Player reparieren zu lassen bzw. letztlich einen noch älteren (tatsächlich reparablen) Spieler zu kaufen (Philips CD 304). Ich war jedenfalls zweimal mit Levi unterwegs, beide Male im selben Carsharing Zweisitzer und als uns am Mainufer auch bei der zweiten Fahrt der rote Touridoppeldecker mit dem Goethe-Aufdruck begegnete, fand ich es an der Zeit den Begriff Déjà-vu ins Spiel zu bringen.

Umgehauen hat mich dann aber, dass ich im Laden (an den ein Second Hand Record Store angeschlossen ist) abermals denselben Track hörte wie beim ersten Mal!
Nämlich Michael Breckers Naima Solo von der Platte „Directions in Music„!

Advertisements

Eine Antwort to “Déjà-écouté”

  1. Boteros Frühlingsfreuden | E-BEATS Says:

    […] John Coltrane Naima (1960) Panorama […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: