viele Knöpfe & Interaktion

In den Kosmos der modularen Synthesizer bin ich noch nicht so richtig vorgedrungenleben: In erster Linie assoziere ich damit: entrückte Musikliebhaber, umgeben von Kabelgewirr, unzähligen Knöpfen und der Abwärme der Maschine. Reiseunfreundliches Material.

Auf der anderen Seite wird mir dann in einem Nebensatz „James Holden mit Livedrummer“ zugespielt und mir gefällt alles:Vom ersten Satz den mir die Google-Suche mit diesem Musicradar Interview zuspielt >>This way of playing has made me know that the next time I make a record I’ll just do it live<<, über den neue entdeckten Trommler Tom Page, die Zusammenarbeit der beiden bzw. der Ansatz Drums & Modern Modular und dieser Track („The Inheritors„):

Jetzt kann’s losgehen – ab in die Tiefe!

 

Stichworte: Roland TMC-6, Ableton/Max Patch „Group Harmonizer“*, Dr. Holger Hennig „Synchronization in human musical rhythms and mutually interacting complex systems“

*>>Werden alle Audioinformationen zusammen aufgenommen, stellen die verschiedentlichen Timingschwankungen keinerlei Problem dar. Sie klingen nicht wie Fehler.<<

Eine Antwort to “viele Knöpfe & Interaktion”

  1. Oli Says:

    Weiterhörern im Caribou-Band Verbund u.a. mit Ahmed Gallab (drum kit, electronic drum triggers)
    https://caribouband.bandcamp.com/releases

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: