Whizz Bangs

Das Hammer-Sample von „Owner of a lonely Heart“ kommt wohl eher von „Kool is Back“als von Kool & The Gang

natürlich aus dem Fairlight – jetzte mit oder ohne ORCH5 Sample? – und eigentlich von einem Malcom McLarren Tape. Das erzählt Trevor Horn ab 1:19.33

Wie auch immer – ich finde diesen Kunstgriff nach wie vor großartig.

PS. >>According to Questlove, drummer in The Roots, „Owner of a Lonely Heart“ contained the first use of a sample as a breakbeat (as opposed to a sound effect).<< Wikipedia

Eine Antwort to “Whizz Bangs”

  1. Workshop Drums & Percussion “Signature Sounds (VII) Rundumschlag” | E-BEATS Says:

    […] https://87bpm.wordpress.com/2016/02/16/whizz-bangs/ […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: