Neues aus der Facebook-University

Hier ein paar unwillkürlich und anlassfrei zusammengestellte Unterrichtseinheiten aus der Facebook-University:

Vera Brandes zeigt das einzige Konzert-Dokument von John Coltrane, in dem er selbst sein Meisterwerk „A Love Supreme“ spielt.

Ali Neander postet >>eine Aufforderung an Alle im Studio nicht so spießig zu sein<< und verlinkt dieses Video, in dem Tony Visconti David Bowies „Heroes“ Spur für Spur zerlegt.
Ein Hoch auf das Studio als Labor!

– und Pete Lockett zeigt mir Tony Oxley. Wow!

– wer in Ableton ein „nicht gewarptes“ Audiofile loopen möchte, hat ein Problem, da dafür kein expliziter Knopf vorhanden ist.
Das File muss dann doch den „Warp“ Vorgang durchlaufen. Aber wenn Du als Modus Beats verwendest, unter Se. BPM das Tempos des Projekts einträgst und die gelben Warp-Marker entfernst, wird die Audiostruktur nicht verändert und das File lässt sich loopen.

nicht gewarptes Audiofile loopen

 

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: