Erzählen!

Gemeinsames Musikmachen ist doch irgendwie auch eine Spielart der Liebe. Also lese ich den folgenden Abschnitt aus Bodo Kirchhoffs Roman „Die Liebe in groben Zügen“ (Seite 454) auch gerne von dieser Warte aus.

>>Liebende bringen einander auf Trab, unaufhörlich, und müssen dafür kaum etwas tun, nur der Lust zum Erzählen nachgeben und ihrer Neugierde, wer bin ich?, wer bist du? Und jede Antwort, ob wahr oder halbwahr […], ist Teil eines Spiels; ein Würfelwurf aus leichter Hand, und schon wirft der andere auch, und die Augen addieren sich zu einem Gewinn – solange die Lust zum Erzählen vorhält, kurbelt sich die Liebe von selbst an.<<

Ein schöner Vorsatz – erzählen! –  und ich freue mich auf ein interessant klingendes 2016.

Tschaka Schaka

IMG_5268

2 Antworten to “Erzählen!”

  1. andrea Says:

    Und falls uns einmal die Worte abhanden kommen sollten, lassen wir stellvertreten die mitgebrachte Frucht des Flame Trees erzählen🙂

  2. Ich denke da | E-BEATS Says:

    […] Abschluß des Bodo Kirchhoff Romans muss ich als erstes dieses schöne Jacques Lacan Zitat in den Blog kritzeln: >>Ich denke […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: