Cabasa-Hat

Ich bin nach wie vor auf der Suche nach den akustischen TR-Hats und wollte jetzt mal die „ge-tappte“ Cabasa ins Drum-Setup integrieren. Denn wenn man bei der Cabasa die Stahlketten nur sachte mit den Fingern antippt, ensteht ein Sound, der dem kurzen, analogen e-Hihat (à la TR-808, CR-78, CR-8000) ziemlich nahe kommt.

Also bestellte ich mir neulich die Meinl CA5BK-M, nebst Halterung. Dass sich das dort abgelegte Instrument aber auch mit dem Stock spielen lässt, war eine schöne Überraschung (- ich schlage dabei auf den Schaumstoff-gepolsterten Haltegriff).

Klar, die derart getrommelte Cabasa ist deutlich leiser als eine herkömmliche Hihat, aber dank ihres Frequenzspektrums geht sie nicht unter. Und mit einem Mikro, lassen sich je nach Position die Lautstärke-Verhältnisse beeinflussen.
Für diese Ruckzuck-Proberaumaufnahme habe ich nur ein Neumann KM85 aufgestellt:

cabasahihats

Ich werde als nächstes auch mal die Cabasa-Halterung an einem separaten Ständer anbringen und (bestimmt zur Freude von Jo Brecht) beide „Hihats“ individuell mikrofonieren, schließlich schön stereophon im Mix anordnen.
Desweiteren stehen diese Instrumenten-Varianten auf der to-check-Liste: die Meinl-Foot-Cabasa, der Rhythm-Tech Scratcher, sowie Glenn Kotches LP One Shot Shaker DIY Hihat.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

9 Antworten to “Cabasa-Hat”

  1. Umbauten, ein Geist in der Maschine und das vorgelesene Kinderbuch | E-BEATS Says:

    […] (1) Bei Netzer probierte ich erstmal die “Crasher Hihat” im Live-Kontext aus und fand die Konstruktion so toll, dass ich daraufhin gleich auch mein Hattler-Kit umbauen musste: Dazu schraube ich den (großen) Meinl Turbo-Crasher verkehrt herum mittels Cowbell-Holder auf die Kick und lege eine DJ-Slipmat aus Filz über die Stahlunterseite – der Crasher verliert seine unsensible, überlaute Note und klingt plötzlich vielmehr wie ein analog-elektronisches, kurzes Hihat-Becken aus der 808 oder der CR-8000. Eine Alternative zur “Cabasa-Hat”. […]

  2. beringtes Blech | E-BEATS Says:

    […] ist noch nicht ganz klar, wie ich das Meinl Kessing im Drumset befestigen kann, um es als “another e-hat” zu […]

  3. Workshop Drums & Percussion “Signature Sounds (VI) Die akustische Simulation der Roland Hihat-Klassiker” | E-BEATS Says:

    […] das klassische Schlagzeug-Becken zu verzichten und gewohnte Percussion-Instrumente (Kessing 1/2, Cabasa, Spoxe, Crasher, Jingles) im neuen Kontext zu entdecken bzw. bzw. komplett fachfremdes Material […]

  4. E-BEATS Says:

    […] im Stereo-Panorama Links, die Cabasa-Hat (wird auf dem Stiel getrommelt), rechts, das opulent aufgetürmte Becken/Percussion-Konstrukt, […]

  5. Drum Bug Recording present: Cabasa-Hat & 8″ Stack | E-BEATS Says:

    […] im Stereo-Panorama Links, die Cabasa-Hat (wird auf dem Stiel getrommelt), rechts, das opulent aufgetürmte Becken/Percussion-Konstrukt, […]

  6. auch stromlos gut | E-BEATS Says:

    […] PS. das um den Cabasa-Halter gezogene Gummiband gehört als stabilisierende Verbesserung zu diesem Beitrag. […]

  7. Club Cymbals | E-BEATS Says:

    […] Vintage Crash) 8“ TR-Hats (Meinl Candela Bell + 8“ Meinl Safari Splash + OneShot-Shaker), Cabasa-Hat plus – nach Lust & Laune – White Noise/Reverb Tails aus dem Laptop (e604 via RME […]

  8. Mein schönstes Ferienerlebnis | E-BEATS Says:

    […] zur Sicherheit werde ich daheim noch die akustischen Pendants einpacken (One-Shot-Shaker, Crasher, Cabasa & Halter, Jinglestick, […]

  9. Workshop Drums & Percussion Frequenzbewusstes Schlagzeugspiel (II) | E-BEATS Says:

    […] (m)eine Möglichkeit Nr.2 für den Superhochtonbereich: Meinl Handchime, Cabasa-Hat, Shaker-Hat und elektronische Whitenoise-Samples (z.B. dieses mit dem iPhone aufgenommene […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: