The Beyond Album

Für Fatma Aydemir von der taz ist „The Beyond/Where the Giants Roam“ das schönste Album dieses Sommers.
Mir gefällt ebenso die Musik von Thundercat, als auch seine Attitude, das nur 16 minütige Six-Track-Gebinde als (Mini) „Album“ zu bezeichnen.

>>ein Statement gegen die Verabsolutierung der Maßeinheit Zeit. Eine Platte muss laut dieser Logik keine bestimmte Zeitspanne ausfüllen, um als Album zu gelten. Eine Platte ist ein Album, weil sie als solches gedacht ist. Weil sie eine Zäsur im Werk darstellt – nicht einen diskografischen Nebenschauplatz wie es bei EPs häufig der Fall ist.<<

Eine Antwort to “The Beyond Album”

  1. the better blues | E-BEATS Says:

    […] Toller Moment gestern Abend: eigentlich war ich viel zu müde, um nach einer Übungsrunde noch den Umweg über den Jazzkeller zu radeln. Aber: die Nacht war lau und dort angekommen, spielten die Freunde “Mo Better Blues” als letzte Nummer des Abends/zur Belohnung/für mich… Wie schön! Den Titel hatte ich nicht mehr auf dem Schirm und zack avanciert er zu meinem Sommer-Hit! […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: