Mixing Link

Ja wahnsinn, ein Gerät wie der Eventide Mixing Link Mic Preamp habe ich mir immer gewünscht. Es ist die perfekte Universalbox, um das akustische Schlagzeug zu „effektieren“.
Ich mache an dem Thema Echodrums ja schon über 15 Jahre rum und musste in all den Jahren diverse kreative Umwege finden (A/B-BoxSuperswitcher, Hitswitch, Lehle momentary Switch), DIY-Boxen in Auftrag geben (Playstation), vor allem aber immer mehrere Geräte mitschleppen (Mischpult, A/B-Box, Send/Mute-Buttons, DI-Boxen oder halt: Rechner, Audiointerface, Controller), um die die Dub-Idee des geschwind aufgedrehten Aux-Weges während des Schlagzeugspielens umsetzen zu können.

Ml-Lg

Mit zwei Mixing Links und meinem Boss RE-20 liessen sich so gut wie alle Anwendungen realisieren:
– Snare Mic in den Mixing Link Nr.1, der neben dem Hihat-Pedal mit dem linken Fuss bedient wird (FX LOOP: HOLD, FX ONLY, intern: TAILS ON). FROM/TO FX werden mit dem linken In/Out des Space Echos verbunden. Der DI OUT geht zur Stagebox.
PS. Den TO AMP Ausgang könnte ich (bedienungsfreundlich via Volume Pedal) ebenfalls zum Tonmann schicken und ihn bitten diesen Kanal in ein großes 100% Wet Reverb zu routen – so liesse ab und zu das Echosignal zusätzlich verhallen.

Vocal-Mic oder Instrument-Split kommt in den Mixing Link Nr.2 (FX LOOP: LATCH, FX ONLY, intern: TAILS ON), der zusammen mit dem Echo auf einer Sprudelkiste links vom Schlagzeughocker (also mit der linken Hand gut erreichbar) aufgebaut wird.
FROM/TO FX werden mit dem rechten In/Out des Space Echos verbunden. Der DI OUT geht zur Stagebox.
Bei Bedarf schliesse ich noch mein Smartphone an (AUX oder INST IN) und schicke aus dessen Media-Player Geräusche, Klänge, Texturen ins Delay.
Oder ich verwende den zweiten Mixing-Link für klassische Room-Shots. Dazu würde ich mein Snare Mikrofonsignal mit einem Y-Kabel splitten.

Advertisements

2 Antworten to “Mixing Link”

  1. Controlling the MixingLink | E-BEATS Says:

    […] in einem). Seine Vorzüge wurden ja schon an verschiedenen Stellen in Print und Netz besungen. Dem möchte ich mich gerne anschliessen und schicke ein paar Erfahrungswerte und Anwendungsmöglichkeiten hinterher: 1. 430 Gramm sind […]

  2. the keinedelay | E-BEATS Says:

    […] Hand ins Echogerät geschickt. Dafür hatte ich bisher eine DIY Box, den SS1 Superswitcher oder den Eventide MixingLink. Im Teil1 sollte nun der MOM Button ausschließlich auf den rechten Eingang Bezug nehmen. Wenn […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: