Das Becken für den Dancefloor

Weitere Orientierungsmarken für die Suche nach den Club-Cymbals.
Zwei interessante Klangerzeuger
1. Die (virtuell analoge) Novation Drumstation (1996) mit den Sounds und allen Drehreglern der Geschwister 808/909
2. Meine Langzeitbeziehung, die (im positiven Wortsinn) eigenartige Vermona DRM1 (aka TBS or MAM Syncussion DRM1). Das Gerät gibt es seit 2000 (wir sind seit 2001 miteinander verbandelt).

drm1+drumstation

Sowie dieses YouTube Filmchen mit der Info, dass für die 6-Bit Becken-Samples der TR-909 damals (1983) zwei Paiste Formula 602 Becken von Herrn Atsushi Hoshiai herhalten mussten (15″ Hi-Hat, 18″ Thin Crash):

Schlagwörter: , , , , , , ,

2 Antworten to “Das Becken für den Dancefloor”

  1. Workshop Drums & Percussion “Signature Sounds (III) The TR-Hats” | E-BEATS Says:

    […] Das Becken für den Dancefloor (u.a. Vermona DRM1, Novation […]

  2. Workshop Drums & Percussion “Signature Sounds (VI) Die akustische Simulation der Roland Hihat-Klassiker” | E-BEATS Says:

    […] Suche nach den TR-Becken beginnt hier. Die elektronischen Grundlagen sind essenziell, die Strom-basierten Alternativen […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: