Ching Ring Mod

Meinl bringt in diesem Jahr zwei schöne Schellen-Accessoires heraus.

Einmal das Backbeat Tambourin, das meinen bisherigen Kunstgriff – einen auf der Snare abgelegten Jingle-Stick – ablösen wird. Sehr schön auch die Nierenform zur Aussparung des Schlagzentrums beim 14-Zoll-Modell.
(Die Idee dazu hatte wohl mein Lieblings-E-Drum-Elektronikspezialist und Erfinder Micha Buchner – big props!)

Und dann gibt es noch den Ching-Ring, der ganz elegant von der Wölbung der Beckenkuppe (des Hihat-, Crash-, oder Ride-beckens) fixiert wird.

Und damit ich diesen Schellenring auch über mein geliebtes Flatride (20″ Club Ride) hängen kann, ohne dass er dabei unruhig hin-und herzappelt, habe ich ihn in Gedanken schon mal angefeilt:

meinl-ching-ring-mod

Dadurch findet er auch in der Schraube des Beckenständers halt.

Advertisements

Eine Antwort to “Ching Ring Mod”

  1. Michael Buchner Says:

    Freut mich, dass dir das Backbeat Tambourine gefällt. Ich hätte noch mehr Snare Effektgeräte für dich, du müsstest halt mal aus dem Quark kommen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: