The impossible image

IMG_2989

Es bisher noch nie vorgekommen, dass ich ob der Begeisterung für eine Fotografie, tief in der Nacht versuche, directement das aufgeschlagene Magazin in seiner Gänze an die Wand zu wuchten (was aufgrund der Skrupel zu hämmern letztlich auch nur in ausgedünnter Form gelungen ist).
Das inhaltliche Drumherum wurde dann erst heute nachgelesen, was die Wirkung nochmals verstärkt hat.

„The impossible image“ trifft die Ambivalenz auf den Punkt. Die Fimaufnahmen/Installation des irischen Künstlers Richard Mosse, sind für mich das aufwühlendste, aber auch schönste, Kunstprojekt der letzten Zeit.
Dabei taucht der verwendete Infrarotfilm (Kodak Aerochrome) lebende Pflanze in pink, was bei der Naturgewalt im Ostkongo in einer unfassbar paradiesisch-kitschigen Farbkomposition mündet – doch in dieser Kulisse herrscht brutalster Bürgerkrieg…krasseste Gegensätze, doch ebenso klar: unser Leben. Puh.

In Frankfurt gibt es übrigens bis zum 22.11.14 einen kleinen Ausschnitt zu sehen: Art-Foyer der DZ-Bank, Frankfurt, Platz der Republik. Di bis Sa 11–19 Uhr, Eintritt frei.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: