Das dicke Ding

Und zack bin ich mittendrin in der WM-Vorbereitung!

netzer_110614

Erstmal ein adäquates Logo schaffen, dann den Netzer-Flyer (für den Hochschuss in der Kiste am 11.06.).

Und anschließend wird das „dicke, dicke Ding“ auseinandergenommen, sprich: Sounds werden extrahiert, geschnitten und auf ein lässiges 4-Pad-System angelegt – mein Steh-Setup für die Mister Santos Promo-Gigs.

IMG_2389 IMG_2390

 

Drei Pads (Roland PDX-100) für die Samples (Kick1, Kick2, Clap) und das e-Cymbal (CY-14C) für den Snare-Rush. Sie triggern allesamt das TM2 Modul. Mit dem Boss VE-20 (rechter Fuß) realisiere ich zwei klanglich ausgedünnte Stellen. Ein Paar Naturklänge gibt es auch, sie kommen vom 18″er Extra Thin Crash und dem getretenen Schellenstab (linker Fuß auf die „eins“).

Zum Mittrommeln gibt es sogar noch ein holzgerahmtes Leadsheet:

DDD Drums

Schlagwörter: , , , , , , ,

4 Antworten to “Das dicke Ding”

  1. Oli Says:

    ARD Morgenmagazin Mister Santos „Das dicke Ding“

  2. Oli Says:

    ZDF Fernsehgarten:

  3. Oli Says:

    muss auch gezeigt werden: Christoph Niemann’s Animated World Cup Storybook:
    http://www.nytimes.com/interactive/2014/06/08/magazine/world-cup-curse-of-maracana.html?_r=0

  4. Roland Trigger Module TM-2 | E-BEATS Says:

    […] erste Gig mit Mister Santos und Band an. Gegenüber den Fernsehshows, bei denen ich die WM-Single “Das dicke Ding” rein elektronisch mit vier e-Pads und dem TM2 realisiert hatte, haben wir uns jetzt für die Kombination von Naturschlagzeug (Kick, zwei […]

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: