Said and Done

Höre „Said and Done“ von Nils Frahm (aus dem Album „Spaces“) und erinnere mich an seinen Ausspruch in der Spex No 349:

>>Die Idee vom eigenen Ton, diese Idee des Jazz, dass es nicht entscheidend ist, welche Noten du spielst, sondern wie du sie spielst, ist meine größte Inspiration.<<

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: