Awesome, Lawson

Verabschiede mich von Ricky Lawson mit ein paar viel gehörten Lieblingsstücken und denke dabei an eine tolle Woche in Paderborn mit ihm.

Roy Ayers Ubiquity „Simple and Sweet“ (1978)

Yellowjackets „Top Secret“ (1983)

George Duke „A Brazilian Love Affair“ (1979); eigentlich müsste auch dringend „I want you for myself“ (1979) vorgespielt werden…

Anita Baker „Sweet Love“ (1986)

Al Jarreau „Live in London“ (1984), inklusive Simmons Drums

Advertisements

Eine Antwort to “Awesome, Lawson”

  1. Oli Says:

    Yusef Lateef ist ebenfalls am 23.12. gestorben 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: