George Duke

Die Todesnachricht von George Duke hat mich zufällig im Urlaub erreicht, aber dort konnte ich nicht angemessen reagieren. Doch jetzt wird die Sammlung durchgehört! Bin gespannt, welche Highlights bestätigt, welche anderen Perlen gehoben und was für Querverbindung entdeckt werden. Hier schon mal ein poppiger ad hoc Qureschnitt:

George Duke „Uncle Remus“ (1975) 

George Duke „I want you for myself“ (1979) 

George Duke „Brazilian Love Affair“ (1980)

Al Jarreau „Distracted“ (1980)

George Duke „Shine On“ (1982) 

George Duke „Reach Out“ (1983) 

Miles Davis „Cobra“ (1989)

George Duke „Illusions“ (1995) 

Daft Punk „Digital Love“ (2001) 

George Duke „Guess your not one“ (2002) 

Thundercat „For Love I come“ (2011)

Advertisements

2 Antworten to “George Duke”

  1. Oli Says:

    Perfekt für den Abspann: MF Doom „I Hear voices“ (2001)

  2. L is for | E-BEATS Says:

    […] „This Time“ (1980) ist eng verknüpft mit meiner ersten Freundin. Erst viel später entdeckte ich die enge, freundschaftliche Verbindung von Al Jarreau und George Duke. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: