Elektronische Echtzeit Improvisation

Hier schon mal ein erstes Filmchen von der Trio Echtzeit-Impro im Hessischen Rundfunk. Die Instrumente und je einen Ableton-Rechner bedienen die drei Brillenträger: Oliver Leicht (Woodwinds, Electronic), Johannes Brecht (Bass, Electronic) et moi (Drums, Electronic).

Jetzt noch einen kurzen Überblick zu meinen technischen Möglichkeiten.
Vom Schlagzeug werden die Signale von Bassdrum (via Roland Trigger) und Snare (via Mikrofon) durch die Soundkarte (Motu Traveler) in den Rechner geschickt, im Ableton 8 auf verschiedene Spuren verteilt, um anschließend wie folgt verwendet werden zu können:

– die Snare kann in einen großen Valhalla Raum, in ein Tempo-symkrones Echo geschickt werden oder via Aptrigga von einem zusätzlichen Sample gedoppelt werden. Zudem wird das Signal (über die A/B-Box als Ein-und Ausschalter) – trocken oder vom TAL Vocoder (Freeware) harmonisiert – nach draussen in ein Hardware Delay Gerät geschickt.

– das Kick-Signal nehme ich zur Steuerung/Aktivierung von mitlaufenden Loops und der via MIDI synkronisierten Bassline 303. Dabei triggert das Kicksignal den Sidechain zweier Kompressoren und die Dauer des Kickimpulses (dessen Länge ich durch einen langen Hallraum regeln kann)  bestimmt wie lange der Drumloop und/oder die Basslline draussen zu hören sind.

– Kick-und Snare-Signal werden zudem für das MAX for Live Plugin B-Keeper gebraucht. Zusammen mit dem internen Ableton Metronom errechnet das Plugin permanent das aktuelle Tempo und zieht meinen Computersequenzer (sowie dessen MIDI Sklaven) nach.

Jetzt noch unbedingt die MIDI Sync Latenz der drei Rechner ausgleichen und los geht’s!

Advertisements

Schlagwörter: , , , ,

2 Antworten to “Elektronische Echtzeit Improvisation”

  1. Dreiraddisko | E-BEATS Says:

    […] Trompete siehe Abbildung), sowie eine komplett freie Session mit Johannes Brecht, bei der ich Bassline, diverse Effektgeräte und Abelton trommelnderweise bediene. Während der Umbaupause zu dieser Performance, habe ich mich von Prinz Shmookshtyk mit […]

  2. Nate Wood | E-BEATS Says:

    […] diesbezüglich auch schon diverse elektronische Ansätze asugecheckt (303, Sidechain, Hitswitch, Trigger, Wobble), aber ein von der linken Hand getappter E-Bass fehlt noch in der […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: