die infinite Kreisbewegung der Geistesentwicklung

>>Auf den Gedanken einer zyklischen Entwicklung der menschlichen Psyche baute er [Jeff Mills] 1994 das Konzept von „Cycle 30“. Die auf Vinyl gepressten Rillen der Platte formen Ringe, acht endlos abspielbare Grooves, die die infinite Kreisbewegung der Geistesentwicklung widerspiegeln sollen.
Verfolgte er mit „Cycle 30“ seinen ganz eigenen Fetisch, seine psychophilosophischen Entwürfe am Objekt der Schallplatte zu materialisieren, sollte das Album ganz nebenbei mit seinen simplifizierten Loops zu einem Wegbereiter des Minimal-Techno werden.<<
Sophie Jung in der taz vom 07.12.12

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..


%d Bloggern gefällt das: