Work That Mutha Fucker

Ein minimalistischer Rhythmusmaschinen Meilenstein von Steve Pointdexter: Der Track „Work That Mutha Fucker“ wurde alleine mit einer Casio RZ-1 gebastelt, mit deren internen Schlagzeugklängen und ihrer 0,8s Sampling Option. Pre Ghetto House von 1989!

Der eigentliche Höhepunkt muss wohl die deutsche Bedienungsanleitung sein. Mit einem fetten Lob an Rainer Nickels drummachines.de Webseite zitiere ich daraus die eigenständigen Klang-und Parameterbezeichnungen:

>>Quantisierung wird zur „Kompensationsautomatik
Bass Drum wird zur „Pauke
Rim wird zu „Randschlag
Snare Drum wird zu „Singsaitenrommel
Ride wird zum „Reiterbecken
und der Abschuss ist das Crash Becken, welches zum „Hackbrett“ wird<<

2 Antworten to “Work That Mutha Fucker”

  1. Oli Says:

    Die Antwort via 909, vier Jahre später (1993)
    https://87bpm.wordpress.com/2010/03/19/plastikman-live/

  2. Oli Says:

    Kommt das Vorbild aus dem Jahre 1983?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: