takes me back

Damals, im Jahre 2002, war „In Between“ von Jazzanova eine meiner absoluten Lieblingsplatten. In meiner Begeisterung verschickte ich sogar ein Email, mit der Bitte, diese hammer Soundästhetik doch unbedingt mit echten Musikern auf die Bühne zu bringen. Die Nachricht blieb zwar unbeantwortet, aber seit 2009 gibt es (auch) Jazzanova with Band.

Dass ich, jetzt zehn Jahre später, mal selbst mitspielen durfte, war eine äusserst kurzfristige und schöne Überraschung!

2 Antworten to “takes me back”

  1. Oli Says:

    http://www.facebook.com/v/4878759048511

  2. Digitale Leadsheet Ideen oder keine Notenständer mehr! « E-BEATS Says:

    […] den Kanaren. Kurz vor dem letzten Konzert bekam ich einen Anruf von Stud, ob ich kurzfristig bei Jazzanova aushelfen könnte, da deren Trommler (der lässige Grabi) krank geworden ist. Ich hatte zur […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: