interaktive Installation

Eher zufällig wurde ich Zeuge eines kunstvollen akustischen Phänomens: Ich schraubte an einem Bassline-Pattern und merkte, dass das verstärkende Leslie sowohl die Teppiche meiner beiden Snaredrums, als auch den Snareteppich des Nachbarschlagzeugs zum Mitrascheln brachte – mit jeweils unterschiedlichen Rhythmen (was vermutlich der jeweiligen Stimmung zuzuschreiben ist).

In dieser Anordnung wurde die Musik dann nur mit den Teppichspanner gemacht, an und aus in den unterschiedlichsten Kombinationen. Sozusagen eine „interaktive Installation“. Und ab ins Museum mit 303 VS 3 SNARES.

Schlagwörter: ,

3 Antworten to “interaktive Installation”

  1. Lo Says:

    sehr geil, oli!

  2. totale Freiheit / Echtzeit-Komposition | E-BEATS Says:

    […] mittendrin. Nicht, dass ich mitraschelnde Teppich schlimm fände – im Gegenteil, sie erzeugen einen eigenen, speziellen Groove, der sogar manchmal für sich sprechen darf/kann – aber ich habe das Gefühl, dass den […]

  3. durch Stuhldrehung in die Unabhängigkeit | E-BEATS Says:

    […] und dem immer wieder beeindruckenden Phänomen der Resonanz: nämlich, dass eine, besser noch: mehrere, unterschiedlich gestimmte Snaredrums je nach Filtereinstellung durch den Verstärker angere… und somit im Raum den elektronischen Klangerzeuger mit „hangemachter Verzerrung“ […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: