iTunes Loops

Späte Erkenntnis: im iTunes Programm lassen sich ganz einfach gewünschte Ausschnitte eines Titels markieren und loopen.

Track anwählen (er ist dann blau bzw. grau unterlegt) > Apfel i drücken > Optionen wählen > dort Start-und Stoppzeit eingeben. Unten Links Loop „1“ anklicken.

Perfekt, um eine knifflige Stelle auszuchecken, oder als Tool für die Performance…

Eine Antwort to “iTunes Loops”

  1. Workshop Drums & Percussion “Talk Talk” « E-BEATS Says:

    […] 2 Tipps zur iTunes Software:  Metadaten als Gedankenstütze und die Möglichkeit Loops zu […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..


%d Bloggern gefällt das: