Ein Album für Freunde und für mich

Höre mir im Bandcamp „Attention Please“ von Boris an. Denn so eine Besprechung macht mich neugierig:

>>Attention Please wäre mit all seinen Ideen und Melodien ein exquisites Popalbum, wenn es auf ihm nicht so viel Krach gäbe. [An dieser Stelle muss ich sofort an meinen Freund Markus denken: eindeutig ein Plattentipp für ihn!] Es weist in die frühen Neunziger zurück, wo die Anfänge von Boris liegen. Damals machten House und Techno den Blick frei für neue Klangerzeugungspraktiken der Rockmusik und eine mit einem politischen Begriff von Befreiung und Exzess verbundene Idee von Krach.<<

>>Ihre Texte versteht man kaum, die meisten werden trotz englischer Titel auf japanisch gesungen, und dort, wo möglicherweise Englisch gesungen wird [klarer Fall für Isi?], ist wenig zu dechiffrieren. So ist die auf Attention Please gern gehauchte Stimme für den unwissenden Eurozentristen auch nur eine weitere  Soundquelle [ich kann mich ohnehin NIE auf den Text konzentrieren, egal in welcher Sprache, ist für mich eher auch eine Art Instrument], was diese Musik paradoxerweise noch universeller macht.<<

>>Wenn […] plötzlich ein superschweres Metalriff dazwischengrätscht, dann ist das nicht nur ein Ausdruck des radikalen Gebrauchs popmusikalischer Zeichen, sondern auch das Aufeinanderprallen von ätherischem Noise und einem Sound, der so fett ist, dass man ihn anfassen möchte [also eindeutig auch ein Album für die Familie].<<

[Wieder ein guter Text von] Ulrich Gutmair im Spex #333.

2 Antworten to “Ein Album für Freunde und für mich”

  1. Oli Says:

    Nach der angenehmen Warmlaufphase schiebe „Heavy Rocks“ gleich hinterher:
    http://boris.bandcamp.com/album/heavy-rocks

  2. Claus Says:

    boris sind sowas von wandlungsfähig. und sich dennoch seit jahren treu, absolut super!
    vor jahren mal im gleichen hotel in holland/roadburn gepennt. mensch sahen die morgen aus ;-))) und sympathisch: mit mann und maus unterwegs.
    fetter sound!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: