87bpm

Wurde gestern beim Workshop gefragt, was es denn mit den 87bpm (in der Blog-Url) auf sich hat:

War vor langer Zeit mal ein Lieblingstempo von mir,

aber eigentlich zielt die BPM-Überschrift auf folgenden Umstand:
Jeder hat ja so seine Lieblings-und Wohlfühltempi. Vielleicht aber tatsächlich auch eine speziell getaktete „inner clock“, die sich beim freien Spielen (zum Beispiel beim Soundcheck, wenn Du nach allen einzeln angespielten Instrumenten einen kompletten Groove trommelst) immer wieder aufdrängt.

Da sich mittlerweile sogar das Mobiltelefon mit einem Tempo-Tap-fähigen Metronom bestücken lässt, steht ja einer kleinen Studie nichts im Wege…

Eine Antwort to “87bpm”

  1. Oli Says:

    in diesem Beitrag gibt es noch eine Excel-Liste, um eventuelle rhythmische Verbindungen deiner Lieblingstempi zu entdecken:
    https://87bpm.wordpress.com/2011/01/13/bpm-vs-ms/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: