zerhexelt

Eigentlich wollte ich ja nur den neuen Micro Mixer testen. Habe dafür die Geräte heute irgendwie – jedenfalls anders – verkettet und wurde angenehm überrascht:

Meine zweite Snare (oder das Standtom) wird mit einem Roland Trigger (RT-10T) bestückt und bringt den Vermona Kick Lancet zum tönen. Dieser (laaaaange) analoge Synthsound wird im Boss Slicer (SL-20) durch Tempo-tappen meiner Geschwindigkeit angepasst, bzw. im Groovetempo zerhexelt, anschliessend noch optional im Vermona Filter (DAF-1) verbogen.

Reizender Effekt: im Slicer das Originalsignal (Direct Level) komplett wegdrehen, dafür ab und an den Effekt „musikalisch“ ausschalten (linker Schalter) – da kommt dann das Original durch – auf eine „eins“, zusammen mit einem Triggerimpuls wieder antippen.
Um den elektronischen Groovefluß zu gestalten, drehe ich an den Attack und Duty Knöpfen und erzeuge Fill-In ähnliche Abwechslung durch Pattern– bzw. Bank-Wechsel.

Divers Jams später stöpselte ich noch meinen MP3-Player ein…ich wollte ja die Mischpultkanäle checken.

Reizender Effekt 2: an ausgewählten Stellen drehte ich testweise den Musik-Kanal für kurze Zeit auf (zum Beispiel auf die Zählzeit „vier“) und egal was da stumm und unkontrolliert im Hintergrund lief – bei mir war es „Peter und der Wolf“ – der Klangschnippsel erzeugte immer dann das Gefühl „Ah, der DJ dropt ein Sample – cool“ – solange ich das Kanaltor auch wieder rhythmisch akurat zubekam.

Wow! Wenn ich an anderer Stelle festgestellt habe, >>der Loop verzeiht alles: egal ob wackelig, untight oder schlecht geschnitten – die dauernden Wiederholung richtet’s.<<, möchte ich jetzt unbedingt hinzufügen:
das rhythmisch korrekte droppen erhebt ein beliebiges Geräusch (den beliebigen  Sound oder Musikfetzen) zum selbstverständlichen Kunstgriff  in der Tradition der DJ/Club-Ästhetik. Und ermöglicht dir mal wieder, die Elektronik DEINEM Tempo folgen zu lassen.

Also: nichts wie ran an die rhythmisch traktierbaren:
Potis, Fader, Mute-SchalterVolumenpedaleKippschalterTaster, Eigenproduktionen, Trigger-Lösungen

4 Antworten to “zerhexelt”

  1. Oli Says:

    PS: mit einem „intensiven“ LFO lässt es sich auch wunderbar stückeln. Ich mache solch eine Aktion mit dem Vermona DAF-1 Filter…

  2. Mute Devices « E-BEATS Says:

    […] die kompakte rot-grüne Playstation bauen. Der rote Taster dient dabei der Stummschaltung und dem rhythmisch zerhexeln. Als nächstes erwarb ich die Killer-Box, um den Stotter-Effekt auch mit der Ferse steuern zu […]

  3. Workshop Drums & Percussion “Talk Talk” « E-BEATS Says:

    […] – die mit Effektgeräten vergrößerte Spielwiese, einmal die vom tollen Mark Guiliana, einmal meine. […]

  4. Enveloope « E-BEATS Says:

    […] und Effektgeräte, die über eine tap tempo Funktion verfügen und/oder mit bequem beweglichen Knöpfe, Schalter und Regler ausgestattet […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: