RAL 9005

Höre Black Dub und trinke dazu ebenso dunkles Gold aus dem optimierten Espressokocher*.

Doch trotz der ausdruckstarken Stimme, Brian Blade am Schlagzeug und den vielen netten Effekt-Reminiszenzen erfüllt der Tonträger leider nicht ganz meine geschürten Erwartungen der Vorab-Videos.

*denn befreundete Café-Freaks haben mir deren Internet-Spielplatz gezeigt. Daraus extrahiere ich jetzt für meine Kanne: soviel Pulver, dass der Behälter voll ist / Pulver nicht andrücken, sondern nur glattstreichen / bei Edelstahlkannen das Wasser schön langsam zum Kochen bringen / Pulverempfehluneg: Costadoro Master Club Coffee – etwas heller und milder. Mauro Classico, schwarz, stark, aromatisch, aber ohne diese für die Mokkakanne typische Hoz-, oder Verbrennungsnote. Und weil aus der direkten Nachbarschaft: der Stern Transfair-Espresso.

P.S. RAL 9005 bzw. Tiefschwarz wird mal in einem eigenen Beitrag gehuldigt…

3 Antworten to “RAL 9005”

  1. Verschmorte Elektrik, geborstener Gummi, Kindheitsduft. « E-BEATS Says:

    […] ist ein schöner kurzer Satz aus Stefan Slupetzkys erstem Lemming Krimi, den man sich nicht ohne Bohnen/Pulver im Haus einverleiben […]

  2. Oli Says:

    Black Dub Konzertmitschnitt vom Montreux Festival 2011

  3. Arabica | E-BEATS Says:

    […] habe ich noch beim Stern Kaffee gefragt, aus was ihre Transfair Mischung besteht, gerade trudelt der Link zu Thierry Miguets neuem […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: