Schlesisches Himmelreich

Die Saharahitze im Nightlinerbett hat es deutlich angekündigt und tatsächlich war die Novembersonne in Wroclaw ausserordentlich warm und freundlich. Ein 1A Tag im Breslau meiner Großeleltern, mit vielen Stadtzwergen (- auch wenn ich an dieser Stelle meines Spaziergangs beschlossen habe, dass ich in diesem Kunstsegment mehr auf Fernando Botero stehe – ) und feierfreudigem De Phazz Publikum.

Übrigens passend zu Titel habe ich zwei himmelblaue Evans Hydraulic Felle aufgezogen: einmal blue coated für die fette Discosnare und ein klares für’s Standtom:

Nachtrag: Krakau war auch (ohne Wurst-Klassiker) schön – anstelle der Zwerge gab es hier eine Drachenlegende – und in Warschau konnte ich endlich mal eine sozialistisch-klassizistische Schwester besteigen, die Stalin-Torte.

Jetzt folgen noch Riga (Alberta Iela) Vilnius (Milky Lasers?) und Kalingrad (Kant)…

3 Antworten to “Schlesisches Himmelreich”

  1. Krieg und Frieden « E-BEATS Says:

    […] 1, 2, 3, 4, […]

  2. Fundgrube « E-BEATS Says:

    […] *Vorgeschichten 1, 2, 3, 4, 5, 6 […]

  3. Das letzte Einhorn | E-BEATS Says:

    […] mich immer wieder, wenn mir irgendwo auf der Welt zufällig eine der molligen Botero Skulpturen begegnet. Das Einhorn kannte ich bisher noch […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: