Juke Music

Lese in der taz über Juke Music, das ist wieder mal ein neuer Tanz/Music-Stil (Gähn!) Aber folgender Satz weckt mein Interesse: >>Wie House wird auch Juke Music mit minimalen elektronischem Aufwand produziert. Der Beat wird von einem Roland 808 Drumcomputer maschinell erzeugt, die melodiösen Einsprengsel basieren auf kurzen, kleingemörserten Samples von TV-Show-Erkennungsmelodien, Horrorfilmsoundtracks oder Chartsongs. Es gibt keine Songtexte, keine expliziten Botschaften, nur kurze, unendlich wiederholte Satzfetzen, zu einem Brei geschmolzen oder hochgepitcht, wie eine Micky-Maus-Stimme mit Schluckauf.<<

An anderer Stelle steht dann noch was von 150BPM.

Das könnte doch eine Inspiration (oder gar Innovation) für meine minimalistischen „Organic Electro Beats“ sein…

4 Antworten to “Juke Music”

  1. Oli Says:

    das Wichtigste:
    http://www.dummymag.com/features/2011/05/06/how-to-dance-to-chicago-footwork-video/

  2. Hardcore Continuum und 5th World Music « E-BEATS Says:

    […] Einwanderen aus der Karibik. Er beschreibt den langen Weg von Jungle über Grime und Dubstep zum Juke. Letzterer kommt zwar als Underground-Variante des House aus Chicago, aber: so what?. Globale […]

  3. Oli Says:
  4. Gut, wenn es sich falsch anhört « E-BEATS Says:

    […] gepitcht und geloopt wird. Diese Monotonie ist Programm – in seiner Heimatstadt Chicago ist Juke strikt funktionale Tanzmusik.<< Teilen Sie dies mit:E-MailDruckenTwitterFacebookGefällt […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: