Die eigene Suppe

>>Es ist ganz bezeichnend, dass ich seit einigen Jahren als Herausgeber einer vierteljährlichen Druckschrift fungiere, die in Anlehnung an ein Linzer Periodikum der Biedermeierzeit sich „Schwäbisches Bürgerblatt für Verstand, Herz und gute Laune“ nennt. Natürlich hat das auch etwas Provokantes, einen solchen Namen gewählt zu haben, heutzutage, wo „gute Laune“ allein einem Zustand starker Betäubung zugeordnet wird, begleitet von den grausam-lustigen Gesängen volkstümlicher Musik. Ich meine jedoch ein gute Laune, die sich zwangsläufig aus einer Kultivierung des Verstandes und des Herzens ergibt.
Meine Zeitschrift ist dabei alles anderer als eine konservative Erbauungslektüre für Wanderfreunde. Eher steckt darin der Aufruf zum Ungehorsam. Nicht unbedingt zur Revolution, das würde mir und meinen Autoren nicht entsprechen. Mit der Revolution sind die große Geste und das große Theater verbunden. Mit dem Ungehorsam ist es anders. Der ungehorsam ist eine private oder halbprivate Sache. Die Frage ist nämlich die, ob jemand, der seine Suppe nicht essen will, einfach nur renitent ist oder ob es vielmehr einen guten Grund dafür gibt. Die Suppe kann ja etwa vergiftet sein. Und würde es nicht auch reichen, festzustellen, dass diese Suppe schlecht schmeckt? Und daß es eben eine Frage des Verstandes und des Herzens ist, statt einer schlechten Suppe sich eine gute Suppe kommen zu lassen? Woraus wiederum mit Sicherheit ein Gefühl guter Laune resultieren würde. […]
Jedenfalls versuche ich mit meinem kleinen Magazin dem Publikum Wege zu weisen, sich eigene Suppen herzustellen und ein Gefühl dafür zu entwickeln, wie gut etwas schmecken kann, das nicht versalzen ist und nicht aus der Tüte kommt.<<
Heinrich Steinfest „Gewitter über Pluto“ (2009), Seite 160f

Eine Antwort to “Die eigene Suppe”

  1. Technik und Zukunft « E-BEATS Says:

    […] las ich im aktuellen Steinfest >>über eine recht junge wissenschaftliche Erkenntnis: die ausgeprägte Wetterfühligkeit von […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: